Wer gewerbsmäßig Frisuren für Bräute und deren Eltern macht, muss als Friseur in der Handwerksrolle eingetragen sein. So urteilte kürzlich das VG Koblenz.
In einem aktuellen Interview für das Nachrichtenportal von t-online.de analysiert Katastrophenschutz-Experte Andreas Kling die momentane Lage des Bevölkerungsschutzes.
Für dienstliche Beurteilungen reichen Verwaltungsvorschriften nicht aus, so entschied kürzlich das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG).
Am 14. Juli 2021 wurde das Gesetz zur Anpassung der Bundesbesoldung und -versorgung für 2021/2022 und zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften auf den Weg gebracht.
Das „Gesetz zur Regelung des Erscheinungsbildes von Beamtinnen und Beamten sowie zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften“ stellt nun eine einheitliche Rechtsgrundlage dar.
Der Bundesrat hat am 25. Juni 2021 dem Gesetz zur Einführung eines Ausländerzentralregisters zugestimmt. Ziel ist es, Arbeitsabläufe zu optimieren und zu vereinfachen.
Der Bundesrat hat am 25. Juni 2021 das Gesetz zur Einführung eines elektronischen Identitätsnachweises mit einem mobilen Endgerät beschlossen.
Der Bundesrat hat am 25. Juni 2021 den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Verbraucherschutzes im Wettbewerbs- und Gewerberecht gebilligt.
Nachdem die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen weiter rückläufig ist, hat das Bundeskabinett eine Anpassung der Corona-Arbeitsschutzverordnung beschlossen
Aktuell scheint sich die Bundesregierung von einer allgemein verpflichtenden Schutzimpfung gegen das Corona Virus zu distanzieren. Indes sind bereichsspezifische Impfzwänge nicht gänzlich ausgeschlossen.
Mit dem Tarifvertrag wollen die Tarifpartner die Arbeitsplätze in der Bundesverwaltung in einer sich durch die Digitalisierung verändernden Arbeitswelt zukunftssicher machen.
Mit den Fachkräftepartnerschaften hat die EU eine Schlüsselinitiative im Rahmen des neuen Migrations- und Asylpakets gestartet. Ziel ist es, den Fachkräftemangel abzubauen und Partnerschaften mit Drittstaaten zu stärken.
1 von 22