Der Bundesrat hat am 28. Juni 2019 das Fachkräfteeinwanderungsgesetz gebilligt, welches sich an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Nicht-EU-Staaten richtet.
Seit heute in Kraft: Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2017/1371 über die strafrechtliche Bekämpfung von gegen die finanziellen Interessen der Union gerichtetem Betrug
Egal ob im Job, in der Schule, während des Studiums oder im privaten Umfeld, z. B. bei Familienfeiern: Jeder muss mal eine Rede oder einen Vortrag halten. Folgende Tipps helfen Ihnen bei der Vorbereitung – für einen erfolgreichen Auftritt.
Ob Auftragsklärung, Risiko-Check oder weisungsloses Führen: Projektmanagement ist kein Selbstläufer, aber auch keine unüberwindbare Hürde.
Wer auf Kongressen oder Empfängen neue Netzwerke aufbauen will, sollte nichts dem Zufall überlassen. Studieren Sie aufmerksam die Teilnehmerliste, noch bevor Sie einen Kongress besuchen, und halten Sie gezielt nach Personen Ausschau, die Sie interessieren.
Kennen Sie die Situation: Ein Kunde oder Mitarbeiter kommt erzürnt zu Ihnen, um sich über eine beschädigte Ware, eine fehlerhafte Rechnung oder über das unkollegiale Verhalten eines Beschäftigten zu beschweren – an Ihnen wird der „Dampf abgelassen“, ob zu Recht oder Unrecht?
Ob beruflich oder privat: Verbal angegriffen zu werden ist stets unangenehm. Passiert das in Anwesenheit von Familie oder Arbeitskollegen, entsteht schnell eine peinliche Situation, mit der Sie nicht gerechnet haben und die eine Reaktion erfordert.
Mit dem Abitur in der Tasche gönnen sich Schulabgänger gerne eine Auszeit. Bei zu langer Pause erlischt jedoch der Anspruch auf Kindergeld, was nicht nur das Familieneinkommen schmälert, sondern auch Auswirkungen auf die Riester-Rente der Eltern haben kann.
Als Wohnungseigentümer werden Sie ein höchstpersönliches Interesse daran haben, dass die Wohnanlage in Schuss bleibt. Deshalb wird es Ihnen selbstverständlich sein, dass erforderliche Reparaturen am Gemeinschaftseigentum umgehend durchgeführt werden. Diese wird in der Regel aus der Instandhaltungsrücklage finanziert. Bei den sogenannten baulichen Veränderungen sieht es schon anders aus.
Nicht nur Berufseinsteiger sollten sich mit der eigenen Vorsorge − insbesondere im Alter − auseinandersetzen. Auch wer schon einige Jahre berufstätig ist oder eine eigene Familie gründen will, sollte mit Hilfe eines Beratungsgesprächs die eigenen Finanzen und Anlageformen prüfen.
Abhängig vom Grad der Behinderung (GdB) sowie den im Schwerbehindertenausweis eingetragenen Merkzeichen können Menschen mit einer Schwerbehinderung zahlreiche Vergünstigungen erhalten. Hier nur eine kleine Auswahl.
Nach einem Verkehrsunfall – etwa wegen des bekannten Schleudertraumas – ist Schmerzensgeld zu zahlen, das zählt inzwischen zum Allgemeinwissen.
1 von 2