Kann eine SARS-CoV-2-Infektion bei Beamtinnen und Beamten als Dienstunfall anerkannt werden?
Die Gesetzes-Apps vom WALHALLA Fachverlag stehen für zuverlässige und funktionale Rechtsinformation.
Gibt es künftig statt fünf nur noch drei große Teilstreitkräfte bei der Bundeswehr? Offenbar gibt es im Bundesministerium der Verteidigung Pläne, den Aufbau der Truppe radikal zu verändern.
Mehrere hunderttausend PartnerInnen von Zugewanderten leben in Deutschland. Vor allem bei Frauen ist der Anteil der Erwerbstätigen gering.
Das Bundesarbeitsgericht entschied am 29. April 2021, ob eine Benachteiligung von schwerbehinderten Bewerbern wegen Nichterreichens einer Mindestnote vorliegt.
Der Bund unterstützt Schulen, Kitas und Alten- und Pflegeheime mit einem Förderprogramm dabei, gegen die Folgen des Klimawandels vorzugehen.
Ein Soldat begeht mehrere Straftaten bei der Bundeswehr und soll daher aus dem Dienstverhältnis entfernt werden. Rettet ihn die Diagnose einer narzistischen Persönlichkeitsstörung?
Der Bundestag hat am Donnerstag, 22.04.2021, das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz beschlossen. Das Gesetz wird nun dem Bundesrat zugeleitet.
Das Bundeskabinett hat am 21. April 2021 zwei Änderungen zur Bekämpfung der steigenden Corona-Infektionszahlen auf den Weg gebracht.
Trotz Corona präsentierte sich die Bundeswehr weiterhin als attraktiver Arbeitgeber. Nur die Rahmenbedingungen hatten sich geändert.
Inklusionsunternehmen können noch bis zum 31. Mai 2021 Anträge auf Hilfen aus dem Corona-Teilhabe-Fonds stellen.
Die Änderungen der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung treten in Kraft. Welche arbeitsrechtlichen Vorgaben sind bei der Durchführung von Coronatests in Betrieben zu beachten?
1 von 48