Corona überschattet die Arbeit der neuen Wehrbeauftragten Eva Högl. So erhält der Bericht der Wehrbeauftragten eine etwas andere Tonlage als in den Jahren davor. Den Einsatz gegen die Pandemie hob diese besonders hervor.
Die Bundeswehr schließt Kaserne X und zieht sich aus Standort Y zurück. Es war jahrelang der Rückzug der Bundeswehr aus den Regionen, der die Debatten beherrschte.
Große Änderungen kündigen sich im Soldatenversorgungsgesetz an. Im Bundesrat liegt aktuell der Entwurf des Gesetzes über die Entschädigung der Soldatinnen und Soldaten und zur Neuordnung des Soldatenversorgungsrechts.
Das äußere Erscheinungsbild von Soldatinnen und Soldaten, aber auch von Polizistinnen und Polizisten, ist immer wieder Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen.
Impfungen sind das Thema des Jahres 2021. Auch bei der Bundeswehr werden Impfungen durchgeführt werden müssen.
Während das SBG im Jahr 2016 neu gefasst wurde, wartet das Bundespersonalvertretungsgesetz schon seit längerer Zeit auf eine Überarbeitung.
Die Bundeswehr soll weiter wachsen – doch das Ziel einer Armee mit über 200.000 Soldatinnen und Soldaten wird nach hinten verschoben.
Seit dem Jahr 2014 steigt der Verteidigungsetat in Deutschland kontinuierlich. Dieser Trend setzt sich auch im nächsten Jahr fort - trotz Corona.
Soldatinnen und Soldaten helfen vielerorts, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Aus diesem Grund sollen auch sie zumindest finanziell von ihrem Einsatz profitieren.
Das Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen oder kurz Infektionsschutzgesetz steht aktuell im Mittelpunkt vieler Gesetzesinitiativen.
Unerlaubtes Fernbleiben von der Truppe gilt im schlimmsten Fall als Fahnenflucht. Dann folgt zwangsläufig der Ausschluss aus der Bundeswehr.
Die Zuweisung zu einem Kompetenzbereich ist ein wichtiger Schritt in der Laufbahn eines Offiziers. Aber legt dieser Schritt künftige Verwendungen endgültig fest? Und lässt sich gegen die Festlegung vor Gericht vorgehen? Fragen, die das Bundesverwaltungsgericht nun beantwortete.
2 von 18