Er plante Anschläge auf z.B. Heiko Maas und weitere Personen des öffentlichen Lebens. Deshalb und wegen Betrugs hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main den ehemaligen Oberleutnant der Bundeswehr Franco A. jetzt zu 5,5 Jahren Gefängnis verknackt.
Eigentlich wollten sich zwei Luftwaffen-Offiziere gar nicht impfen lassen. Jetzt müssen sie es doch machen: Denn das Bundesverwaltungsgericht hat ihre Klage dagegen abgewiesen.

Ein Kommandeur und ärztlicher Direktor eines Bundeswehrkrankenhauses versetzte einst einen Berufssoldaten und Facharzt nach einem Einsatz in Afghanistan in häusliche Quarantäne. Dass dies falsch war, hat jetzt das Bundesverwaltungsgericht beschlossen.
Bei Langzeitkonten im Sinne des § 17 der Soldatenarbeitszeitverordnung (SAZV) hat der Gesamtvertrauenspersonenausschuss ein Vorschlagsrecht für grundsätzliche Verwaltungsvorschriften. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden.
Zunächst hatte ihn das Landgericht Lübeck zu einer Gefängnis-Strafe von sieben Jahren verurteilt, hatte der Besitzer einer verwahrlosten Villa doch im Nachsetzen einen von zwei bereits fliehenden Einbrechern mit einer Schusswaffe niedergestreckt. Nach erfolgreicher Revision vorm Bundesgerichtshof wird die Sache jetzt nochmal neu verhandelt.
Nach der Anerkennung von PTBS verklagte ein Bundeswehrsoldat die Bundesrepublik Deutschland, um ein Alkoholproblem als weitere Schädigungsfolge geltend zu machen. Dies hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg jetzt in höherer Instanz abgewiesen.
Der Haushaltsausschuss hat den Verteidigungsetat für das Jahr 2022 beschlossen. Er beträgt 50,4 Milliarden Euro und soll überwiegend in die militärische Beschaffung fließen.
Körperlich oder seelisch durch einen Einsatz lebenslang versehrt, aber trotzdem unbezwungen: Soldatinnen und Soldaten mit Handicap können bei den Invictus Games vom 9. Bis zum 16. September 2023 in Düsseldorf in bis zu zehn Sportarten gegeneinander antreten.
Die Bundesanwaltschaft hat vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Dresden Anklage gegen den deutschen Staatsangehörigen Alexander S. erhoben.
Tod, Zerstörung und Vertreibung: Fachleute sprechen an der Universität Bamberg über die Situation in der Ukraine.
Deutschland braucht die Bundeswehr-Amtshilfe in Sachen Corona zunehmend weniger. Jetzt hat die Armee das einst eingerichtete „Hilfsleistungskontingent Corona“ aufgelöst.
Die Bundeswehr erhält im Laufe des Jahres 2022 ein neues Fallschirmsystem. 1662 Haupt- und 1162 Reservefallschirme werden in mehreren Schritten in einem ersten Los beschafft.
2 von 23