In einem aktuellen Interview beantwortet der erfahrene Autor und Referent Marcus Schwarzbach sechs Fragen zum Thema Agile Arbeit und den Aufgaben eines Betriebs- oder Personalrats.
Am 25. Juni 2021 hat der Bundesrat der Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärung 2020 um drei Monate zugestimmt. Die Regelung hatte der Bundestag am 21. Mai 2021 in dem Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie ATAD zur Anti-Steuervermeidung ergänzt.
Künstliche Intelligenz (KI) verspricht Großes. In der Werbung betont der IT-Riese IBM die Besonderheit seines Computerprogramms Watson. „Es ist eines der mächtigsten Werkzeuge, die unsere Spezies geschaffen hat“ und Watson selbst ergänzt „ich helfe Ärzten".
Das neue Betriebsrätemodernisierungsgesetz ist am 18.06.2021 in Kraft getreten und sieht vor, die Betriebsratswahlen zu vereinfachen und die Betriebsratsarbeit in einer digitalen Arbeitswelt zu stärken.
Die Gesetzes-Apps vom WALHALLA Fachverlag stehen für zuverlässige und funktionale Rechtsinformation.
Durch die Corona-Pandemie arbeiten derzeit viele Arbeitnehmer von zu Hause aus. Ein Anlass für Arbeitsminister Heil, einen Rechtsanspruch auf Homeoffice durchzusetzen.
Unser Autor Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald gewinnt den B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie „Wissenschaft“. Wir gratulieren herzlich!
Alle Informationen zu unseren E-Books auf einem Blick: Welche Dateiformate gibt es, wie kaufe ich ein E-Book im Walhalla-Shop und vieles mehr.
Wie man als Anleger mit seinen Investments umgeht bzw. wie man jetzt vorsichtig Positionen aufbaut, erläutert unsere Autorin Anke Dembowski in diesem Gastbeitrag.
Der Bundesrat hat seine Zustimmung zum Zweiten Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU – 2. DSAnpUG-EU erteilt.
Als Wohnungseigentümer werden Sie ein höchstpersönliches Interesse daran haben, dass die Wohnanlage in Schuss bleibt. Deshalb wird es Ihnen selbstverständlich sein, dass erforderliche Reparaturen am Gemeinschaftseigentum umgehend durchgeführt werden. Diese wird in der Regel aus der Instandhaltungsrücklage finanziert. Bei den sogenannten baulichen Veränderungen sieht es schon anders aus.
Gemäß des EuGH-Urteils vom 14. Mai 2019 (Rechtssache C-55/18) müssen die EU-Mitgliedstaaten die Arbeitgeber verpflichten, ein System einzurichten, mit dem die tägliche Arbeitszeit erfasst werden kann.
1 von 3