Webinar Aktuelle Entwicklungen im Asylrecht

Webinar Aktuelle Entwicklungen im Asylrecht

Referent:
265,00 € *
Früh buchen lohnt sich: 50,00 € Ersparnis bis 21.03.2023
Regulärer Seminar-Preis 315,00 €

inkl. MwSt.

Termin:

Webinar-Nummer: SW10222 Mit dem „Gesetz zur Beschleunigung der Asylgerichtsverfahren und...

Webinar-Nummer: SW10222

Mit dem „Gesetz zur Beschleunigung der Asylgerichtsverfahren und Asylverfahren“ und dem „Chancen-Aufenthaltsgesetz“ sind zum Jahresanfang wieder wesentliche Teile des Asyl- und Aufenthaltsrechts reformiert worden. In dem Webinar werden diese Änderungen, soweit sie die Situation von Asylantragstellern oder abgelehnten Asylsuchenden betreffen, umfassend erläutert und in das bestehende Recht eingeordnet.

Ferner werden wichtige jüngere Gerichtsentscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs, etwa zum Elternnachzug zu unbegleiteten (minderjährigen) Flüchtlingen, zur Identitätsklärung und Passbeschaffungspflicht vorgestellt.

Als Exkurs werden zudem Hinweise zur aktuellen Rechtslage von Flüchtlingen aus der Ukraine im Webinar behandelt.

Aus dem Webinarinhalt

  • Neue Regelungen zu Asylverfahren (Verfahrensverkürzung, Rücknahme des Asylantrages, Widerrufsregelungen)
  • Änderungen im Gerichtsverfahren (Zuständigkeit des Bundesverwaltungsgerichts für Länderinformationen, einheitliches Gerichtsverfahren bei der Anfechtung von Dublin-Bescheiden u.a.)
  • Der neue „Chancenaufenthalt“ im Kontext der bisherigen Bleiberechtsregelungen (qualifizierte und integrierte Geduldete, Ausbildungsduldung)
  • wichtige neue Gerichtsentscheidungen in den Asylverfahren von Flüchtlingen aus Afghanistan, Syrien und anderen wichtigen Herkunftsstaaten
  • Elternnachzug zu (ehemals) minderjährigen unbegleiteten Kindern (Rechtslage und Rechtspraxis nach den EuGH-Entscheidungen)
  • Hinweise zur aktuellen Rechtslage für Flüchtlinge aus der Ukraine

Kostenfreier Zugang zum Online-Dienst inklusive

Bei Buchung des Seminars erhalten Sie einen kostenfreien Zugang zum Online-Dienst Aufenthaltsgesetz Kommentar für 3 Monate. Der Online-Dienst enthält alle relevanten Vorschriften und Gesetzestexte, eine umfangreiche Kommentierung zum Aufenthaltsgesetz sowie weiterführende Erläuterungen.

Das Webinar richtet sich an

Die Online-Schulung richtet sich an Sozialarbeiter/innen, Flüchtlingshelfer/innen, Verfahrensberater/innen und Mitarbeiter/innen der Sozialbehörden und Jugendämter, an Vormünder, Bezugsbetreuer/innen, Erzieher/innen. Es richtet sich auch an alle, die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ehrenamtlich zur Seite stehen. Im Hinblick auf die berufliche Integration und Qualifizierung von Asylantragstellern und anerkannten Flüchtlingen ist das Seminar auch für Mitarbeiter/innen von Berufsverbänden und Industrie- und Handelskammern von Interesse.

Unser Experte

Dr. Stephan Hocks, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrecht in Frankfurt am Main, ist Lehrbeauftragter an der Universität Gießen und unterrichtet dort Flüchtlingsrecht und Asylverfahrensrecht. Außerdem ist er Mitglied des Ausschusses Asyl- und Ausländerrecht bei der Bundesrechtsanwaltskammer.

Irrtümer/Änderungen vorbehalten

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Teilnahmegebühren und Leistungen

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Seminarunterlagen als PDF-Datei zum Download. Ein Teilnehmer darf nicht angemeldeten Personen das Mitteilnehmen nicht ermöglichen.

Ablauf

Dauer: 1 Tag

09:00 bis 16:00 Uhr (5,5 Zeitstunden)

Informationen zu unseren Webinaren

Wir führen unsere Webinare mit dem Tool Adobe Connect durch. Informationen zu unseren Webinaren sowie die Systemvoraussetzungen finden Sie auf unserer Infoseite rund um den Technik-Check.

Hier können Sie vorab einen Diagnosetest durchführen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Computer und Netzwerkverbindungen ordnungsgemäß konfiguriert sind.

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.

Über Umfang und Zweck dieser Datenverarbeitung, die Dauer der Speicherung sowie über Ihre Auskunfts-, Widerspruchs- und Beseitigungsrechte informiert detailliert unsere Datenschutzerklärung

Kunden haben sich ebenfalls angesehen