Webinar Migration von ausländischen Fachkräften – Studium und qualifizierte Erwerbstätigkeit in Deutschland

Webinar Migration von ausländischen Fachkräften – Studium und qualifizierte Erwerbstätigkeit in Deutschland

Mit den Änderungen durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Referent:
  • Seminar/Webinar: Webinar Migration von ausländischen Fachkräften – Studium und qualifizierte Erwerbstätigkeit in Deutschland Seminar/Webinar
Vorerst keine Termine in Planung. Gerne als Inhouse-Seminar buchbar.

Bestellnummer: SW10223
Webinar-Nummer: SW10223 Vorerst keine Termine in Planung. Gerne als Inhouse-Seminar...

Webinar-Nummer: SW10223

Vorerst keine Termine in Planung. Gerne als Inhouse-Seminar buchbar.

1-tägiges offenes Seminar, Inhouse-Schulung oder Webinar

Die Online-Schulung behandelt das Recht zur Einwanderung von Fachkräften auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung. Am 7. Juli 2023 hat der Bundesrat dem „Gesetz zur Weiterentwicklung der Fachkräfteeinwanderung“ zugestimmt; dieses Gesetz wird Ende des Jahres 2023 bzw. in Teilen auch Anfang 2024 in Kraft treten und die Einwanderung von Fachkräften und anderen beruflich erfahrenen Praktikern vereinfachen: 

  • Hatte das Fachkräfteeinwanderungsrecht 2020 die bis dahin geltende Zentrierung auf die akademischen Qualifikationen hinter sich gelassen und die Migration für Menschen mit oder in der beruflichen Ausbildung ermöglicht, öffnet sich die Fachkräfteeinwanderung jetzt auch für Menschen ohne formale Qualifikation, sofern andere für die berufliche Eignung wichtige Faktoren vorliegen („Chancenkarte“).
  • Aber auch für die Fachkräfte wird die rechtliche Situation besser, insofern einschränkende Genehmigungsvoraussetzungen und Ermessensregeln wegfallen.
  • Für Inhaber einer Blauen Karte werden mit dem neuen Gesetz die Neuregelungen aus der neuen EU-Blue-Card-Richtlinie rechtlich wirksam gemacht.
  • Einen wichtigen Umschwung bringt das Gesetz für solche Ausländer, die bislang nicht mit der Fachkräftemigration in Zusammenhang gebracht wurden: Asylsuchende sollen, wenn sie qualifiziert sind, erleichtert in die Erwerbsaufenthalte wechseln können.

Dieses Online-Seminar wird das Recht der Fachkräfteeinwanderung ausgehend von der Neuregelung 2020 mit den wichtigtsten Neuregelungen des Weiterentwicklungsgesetzes zusammenhängend behandeln. 

Aus dem Webinarinhalt

  • Begriff der Fachkraft nach dem neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz
  • Aufenthalte für Fachkräfte
  • Visumverfahren und beschleunigtes Fachkräfteverfahren
  • Aufenthalt zur Berufsausbildung (Suche nach einem Ausbildungsplatz) oder der Suche nach einer Arbeitstätigkeit möglich?
  • Neues Arbeitserlaubnisrecht (§ 4a AufenthG)
  • Neuregelungen bei der Aufenthaltserlaubnis zum Studium (§ 16b AufenthG)
  • Aufenthalte für Forscher und Wissenschaftler
  • Aufenthaltstitel zur Erwerbstätigkeit auch ohne formale Qualifikation und mit berufspraktischen Kenntnissen
  • Die neue „Chancenkarte“
  • Neuregelungen zur Blauen Karte
  • Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
  • Das behördliche Verfahren bei einem Antrag von qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland
  • Die ICT-Karte (bei unternehmensinternem Transfer von qualifizierten Kräften)
  • Aufenthalte für die schulische oder berufliche Qualifikation (§ 17 AufenthG)
  • Bleibechancen für Geduldete aufgrund von Ausbildung, Studium oder einer Qualifikation aus dem Herkunftsland („Spurwechsel“)

Kostenfreier Zugang zum Online-Dienst inklusive

Bei Buchung des Seminars erhalten Sie einen kostenfreien Zugang zum Online-Dienst Aufenthaltsgesetz Kommentar für 3 Monate. Der Online-Dienst enthält alle relevanten Vorschriften und Gesetzestexte, eine umfangreiche Kommentierung zum Aufenthaltsgesetz sowie weiterführende Erläuterungen.

Das Webinar richtet sich an

Die Online-Schulung richtet sich an alle jene, die sich als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wirtschaftsverbände, IHKs, Ausländerbehörden, Studien- und Berufsberatung, sozialberatenden Stellen sowie Arbeitsagenturen oder auch anwaltlich diesem Thema widmen. Es ist auch für Einsteiger geeignet, die sich bislang nicht mit dem Thema „Fachkräftemigration“ beschäftigt haben, und die die Reform des Fachkräftemigrationsrechts als Anlass nehmen wollen, sich damit zu befassen.

Unser Experte

Dr. Stephan Hocks, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrecht in Frankfurt am Main, ist Lehrbeauftragter an der Universität Gießen und unterrichtet dort Flüchtlingsrecht und Asylverfahrensrecht. Außerdem ist er Mitglied des Ausschusses Asyl- und Ausländerrecht bei der Bundesrechtsanwaltskammer.

Irrtümer/Änderungen vorbehalten

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Teilnahmegebühren und Leistungen

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Seminarunterlagen als PDF-Datei zum Download. Ein Teilnehmer darf nicht angemeldeten Personen das Mitteilnehmen nicht ermöglichen.

Ablauf

Dauer: 1 Tag

09:00 bis 16:00 Uhr (5,5 Zeitstunden)

Informationen zu unseren Webinaren

Wir führen unsere Webinare mit dem Tool Adobe Connect durch. Informationen zu unseren Webinaren sowie die Systemvoraussetzungen finden Sie auf unserer Infoseite rund um den Technik-Check.

Hier können Sie vorab einen Diagnosetest durchführen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Computer und Netzwerkverbindungen ordnungsgemäß konfiguriert sind.

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.