Kürzlich wurde einer pensionierten Lehrerin das Ruhegehalt aberkannt wegen Bezeichnung Deutschlands als „Scheinstaat“.
Am 1. April 2012 trat das Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsqualifikationen in Kraft, das erstmals das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) und zahlreiche Gesetzesänderungen hervorgebracht hat.
Der WALHALLA Fachverlag präsentiert sich auf der Messe Digitaler Staat 2022 am 03. und 04. Mai im Berlin Congress Center (bcc).
Das Gesetz zur Sicherstellung der personalrechtlichen Interessenvertretung trat mit Ablauf des 31. Dezember 2021 außer Kraft.
Die Geltungsdauer der Ukraine-Aufenthalts-Übergangsverordnung wurde mit Bestätigung des Bundesrats am 08. April 2022 verlängert.
Nachdem im Jahr 2021 das BPersVG völlig neugestaltet wurde, plant auch Brandenburg das Landespersonalvertretungsgesetz anzupassen.
In der seit Oktober 2021 andauernden Tarifrunde für die Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Kliniken erheben die Verhandlungsparteien gegenseitig schwere Vorwürfe.
Viele ukrainische Studierende, die nach Deutschland gekommen sind, möchten hier ihr Studium fortsetzen.
In gleich zwei kurz aufeinander folgenden Beschlüssen hat das OVG NRW das Fehlverhalten von Beamten auf Probe bestraft, einmal im Freizeitbereich, einmal im Dienst.
Das Verwaltungsgericht Trier hat in einem jüngsten Urteil einem Beklagten das Ruhegehalt aberkannt.
Das Bundesausbildungsförderungsgesetz dient seit mehr als 50 Jahren als erfolgreiches Instrument zur Förderung von Schülern und Studenten. Nun soll das BAföG bereit für die Zukunft gemacht werden.