Erziehungshilfe in Tagesgruppen

Erziehungshilfe in Tagesgruppen

Entwicklung, Konzeptionen, Perspektiven

  • Buch Buch
17,00 € *

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Einmalige Lieferung

Die eingegebene Staffelung war ungültig. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Höchstbestellmenge wurde überschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Mindestbestellmenge wurde unterschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Einband: broschiert
Umfang: 222 Seiten
ISBN: 978-3-925146-33-6
Bestellnummer: 956203
Gewicht (Gramm): 285
Auflage: 3
Erschienen: April 2001
Es dürfte keine Erziehungshilfe geben, die in den vergangenen 20 Jahren eine steilere Karriere...

Es dürfte keine Erziehungshilfe geben, die in den vergangenen 20 Jahren eine steilere Karriere durchlaufen hat, wie die Tagesgruppen. Noch Mitte der 70er Jahre weithin unbekannt, zählte die erste gesamtdeutsche Jugendhilfestatistik 1991 bereits über 6.000 Plätze in Tagesgruppen.

Als sozialpädagogische Hilfe im Vorfeld von Fremdplatzierung, die in einem familienergänzenden Setting für Kinder und Eltern da sein will, war sie insofern ein "Modernisierungsgewinner" der (westdeutschen) Jugendhilfeentwicklung, ein - so Hans Thiersch in diesem Band - "wohlgeratenes Kind" einer modernen lebensweltorientierten Jugendhilfe.

Der vorliegende, im wesentlichen von Mitgliedern der IGfH-Fachgruppe Tagesgruppen erstellte Band dokumentiert den aktuellen Stand der konzeptionellen Diskussion und hat den Anspruch, das fachliche Profil der Tagesgruppe systematisch und in seiner Breite darzustellen.

Dieser Titel ist eine Veröffentlichung der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH).

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Buch-Reihen-Text

Über die IGFH

Die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) ist die deutsche Sektion der Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE). Als Fachorganisation der erzieherischen Hilfen ist sie insbesondere für Kinder und Jugendliche tätig, die außerhalb der Herkunftsfamilie leben und aufwachsen. Sie vertritt nur in diesem Rahmen die Interessen von pädagogischen Fachkräften und von Institutionen.

Die IGfH verpflichtet sich zu intensiver und kritischer Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung und den Erfahrungen der Praxis, die Aussagen machen über notwendige Gestaltung der Lebensräume junger Menschen und derzeit dagegen bestehende Hindernisse in den Einrichtungen der öffentlichen Erziehung.

Mehr zu Publikationen und Projekten der IGfH finden Sie unter www.igfh.de.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen