Weil er einer Kameradin den Besuch bei einem einsatzverwundeten Soldaten ermöglichen wollte, sich dies aber nicht ordentlich genehmigen ließ, stand ein Oberstleutnant vor Gericht.