WALHALLA Service

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie unsere aktuellen AGB einschließlich Widerrufsbelehrung.

Walhalla Fachverlag
Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG
Haus an der Eisernen Brücke
93042 Regensburg

Tel.: 0941 5684-0
Fax: 0941 5684-111
E-Mail: WALHALLA@WALHALLA.de   

1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen im Zusammenhang mit Warenlieferungen, insbesondere Büchern, Loseblattwerken, Aktualisierungslieferungen, Zeitschriften, Broschüren sowie sämtlichen auf Datenträgern befindlichen digitalen Produkten (CD-ROM, DVD, USB-Stick) zwischen der Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG – nachfolgend WALHALLA genannt – und dem Besteller – nachfolgend KUNDE genannt.
  
Für die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (E-Book [PDF und EPUB], Downloads, ONLINE-Dienste usw.) gelten ergänzend unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für digitale Inhalte.
  
Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des KUNDEN werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, WALHALLA hat ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt.

2. Vertragsabschluss, Mindestlaufzeit, Kündigung

Das Produktangebot von WALHALLA in Verlagskatalogen, Prospekten oder im Internet stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Erst mit seiner Bestellung gibt der KUNDE ein verbindliches Kaufangebot ab. Bei Kauf im WALHALLA-Online-Shop ist die Bestellung dann verbindlich erfolgt, wenn auf „Zahlungspflichtig bestellen“ geklickt wurde, nachdem vorab

  • die Ware in den Warenkorb gelegt,
  • die AGB und die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen und dies bestätigt wurde,
  • beim Kauf von digitalen Inhalten der Verzicht auf das Widerrufsrecht erklärt wurde,
  • die persönlichen Daten eingegeben und die gewünschte Zahlungsart angegeben wurden.
Bei Bestellung über den WALHALLA-Online-Shop wird der KUNDE unmittelbar im Anschluss an die Bestellung über den Eingang der Bestellung und über sein gesetzliches Widerrufsrecht per E-Mail informiert. Die Zugangsbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine Annahmeerklärung dar.

Der Kaufvertrag kommt erst dadurch zustande, dass WALHALLA das in der Bestellung liegende Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags durch Lieferung der Ware annimmt.

Stellt sich bei der Bestellung heraus, dass Waren kurzfristig nicht lieferbar sind, wird der KUNDE unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit und – wenn möglich – über den nächstmöglichen Liefertermin informiert. Noch nicht erschienene, aber in Planung befindliche Titel können vorbestellt werden (sog. Vormerkung). Bei Erscheinen werden diese automatisch mit Rechnung und Widerrufsbelehrung zugeschickt. Es gilt der zum Versandzeitpunkt vom Verlag festgelegte Preis.

Bestellt der KUNDE ein Fortsetzungswerk oder eine Software mit Update-Paket zum günstigen Abonnement-Preis (bei Bestellung ohne Aktualisierungen gilt der erhöhte Einzelbezugspreis), bezieht er die Aktualisierungslieferungen/Updates für mindestens zwölf Monate zum jeweiligen Aktualisierungs-/Updatepreis. Die Aktualisierungen/Updates erhält er automatisch zugesandt. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit von zwölf Monaten kann der Vertrag jederzeit mit einer Frist von vier Wochen (Datum des Eingangs bei WALHALLA) in Textform gekündigt werden. Aktualisierungslieferungen, die sich während der Kündigungsfrist bereits in der Produktions- oder Auslieferungsphase befinden und deren Rechnungsdatum vor dem bestätigten Kündigungstermin liegt, müssen vom Kunden abgenommen und bezahlt werden. Dies gilt insbesondere, wenn die Anlieferung beim Kunden erst nach Ablauf der Kündigungsfrist erfolgt. In diesem Fall endet das Abonnement mit Wirkung zu dieser auf die Kündigung folgenden Aktualisierungslieferung.

Bei einem Abonnement mit Jahresrechnung erfolgt die Rechnungsstellung jährlich im Voraus zum Jahresende. Die Zusendung der Aktualisierungslieferungen/Updates erfolgt mit Lieferschein. Die Mindestlaufzeit des Abonnements beträgt zwölf Monate. Die Kündigung in Textform muss spätestens vier Wochen vor Laufzeitende (Datum des Eingangs) bei WALHALLA eingehen. Bei nichtrechtzeitiger Kündigung verlängert sich das Abonnement um weitere zwölf Monate. Der Bezug von Zeitschriften und Online-Diensten erfolgt ausschließlich mit Jahresrechnung.

3. Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen (Verträge, bei denen der Unternehmer oder eine in seinem Namen oder Auftrag handelnde Person und der Verbraucher für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss ausschließlich Fernkommunikationsmittel verwenden) ein gesetzliches vierzehntägiges Widerrufsrecht zu. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. 

Widerrufsfrist

Die Widerrufsfrist bei einem Verbrauchsgüterkauf beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Werden mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt und werden diese getrennt geliefert, beträgt die Frist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei Abschluss eines Abonnement-Vertrages (z. B. Fortsetzungswerk, Zeitschrift, sonstige Periodika) beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Enthält Ihre Bestellung die Vorbestellung eines noch nicht erschienenen Produktes (sog. Vormerkung), so wird diese als getrennte Bestellung behandelt. Sie erhalten den vorgemerkten Artikel bei Erscheinen zusammen mit einer gesonderten Rechnung und einer gesonderten Widerrufsbelehrung automatisch zugesandt. Die Widerrufsfrist beträgt in diesem Fall vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG
Haus an der Eisernen Brücke
93042 Regensburg
Telefon: 0941 5684-0
Telefax: 0941 5684-111
E-Mail: kundenservice@WALHALLA.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail, Telefon) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Die kommentarlose Rücksendung der Ware reicht nicht. Sie können das Lieferungen beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Dieses Muster-Widerrufsformular kann auch über unsere Homepage heruntergeladen werden unter www.WALHALLA.de/widerruf

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Die Rückzahlung erfolgt per Überweisung auf Ihr Bankkonto. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, zurückzusenden oder zu übergeben. Für die Rücksendung verwenden Sie bitte die auf dem Lieferschein/Rechnung angegebene Anschrift.

Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Kein Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 BGB insbesondere bei

  • Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

4. Rücksendekosten

Im Falle eines wirksamen Widerrufs trägt der KUNDE die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.

5. Preise

Unsere Preise sind Endpreise in Euro und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie alle sonstigen Preisbestandteile (Versandkosten siehe unter 6.). Alle vereinbarten Preise sind Festpreise. Es gilt die jeweils gültige Buchhändler-Verkehrsordnung. Bücher, Fortsetzungswerke inkl. ihrer Nachlieferungen sowie sog. buchnahe Produkte (elektronische Produkte, die Verlagserzeugnisse reproduzieren oder substituieren, insbesondere digitale Buchversionen oder textorientierte [Datenbank-]CD-ROMs) unterliegen der gesetzlichen Buchpreisbindung. Dies gilt insbesondere für den Wiederverkauf. Bei Vorbestellungen gilt der zum Versandzeitpunkt vom Verlag festgelegte Preis.

6. Lieferung und Versandkosten

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Auslieferung ab Lager in der Regel an dem der Bestellung folgenden Werktag an die vom KUNDEN angegebene Lieferadresse. Rechnungs- und Lieferanschrift können auf Wunsch des KUNDEN voneinander abweichen. Lieferungen innerhalb Deutschlands erfolgen regelmäßig in 3 bis 10 Werktagen; die Lieferzeit innerhalb Europas beträgt regelmäßig 10 bis 30 Tage. Die Lieferung der Ware erfolgt, sofern der KUNDE nicht Verbraucher ist, auf Gefahr des KUNDEN.

Die Kosten der Lieferung sind regelmäßig vom KUNDEN zu tragen. Die Versandkosten sind abhängig vom Gewicht der Lieferung. Die derzeitigen Versandkosten entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste auf unserer Homepage unter VERSANDKOSTEN. Die Versandkosten werden beim Bestellvorgang automatisch hinzugerechnet und im Bestellformular angezeigt.

Ab einem Bestellwert von 40,00 Euro an eine Lieferadresse im Inland werden keine Versandkosten berechnet, ausgenommen hiervon sind Nach- bzw. Aktualisierungslieferungen im Rahmen eines Abonnements von Fortsetzungswerken. Bei Bestellung digitaler Inhalte werden grundsätzlich keine Versandkosten berechnet.

Weitere Informationen erhalten Sie werktags von 8:00 bis 17:00 Uhr vom WALHALLA-Kundenservice unter 0941 5684-0 oder per E-Mail an kundenservice@WALHALLA.de.

7. Zahlungsbedingungen, Rechnungsstellung

Der Kaufpreis ist, sofern in Textform nicht anders vereinbart, nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zum genannten Fälligkeitstag zur Zahlung fällig. Die Rechnungsstellung kann, insbesondere bei digitalen Produkten, auch in elektronischer Form erfolgen.

Der Inlandskunde hat die Möglichkeit, per Kreditkarte, PayPal, Überweisung oder per Lastschriftverfahren zu zahlen. Um mit dem Online-Zahlungsservice PayPal zahlen zu können, ist ein PayPal-Konto Voraussetzung. Weitere Informationen hierzu auf www.paypal.com. Bei Zahlung mit Kreditkarte wird vorab grundsätzlich eine Bonitätsprüfung beim KUNDEN durchgeführt. Die Belastung des Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Lieferungen ins Ausland werden nur gegen Kreditkartenzahlung, Vorkasse oder per PayPal durchgeführt. Bei Vorkasse erhält der KUNDE eine Proforma-Rechnung. Der Warenversand erfolgt unverzüglich nach Zahlungseingang.

Für den Fall, dass der KUNDE per Einzugsermächtigung/Lastschrift bezahlt, wird die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) auf 3 Werktage vor Fälligkeit des jeweiligen Rechnungsbetrags verkürzt. Eine gesonderte Pre-Notification erfolgt nicht, wenn sich eine solche bereits aus anderen zur Verfügung gestellten Unterlagen (z. B. Rechnung) ergibt. Der KUNDE sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen.

Ein vom KUNDEN erteiltes Lastschriftmandat umfasst künftige Bestellungen ebenso wie bereits bestehende Fortsetzungsaufträge mit WALHALLA. Ein bestehendes Kundenkonto wird grundsätzlich auf Lastschriftverfahren umgestellt. Ein Widerruf des Lastschriftmandats ist jederzeit möglich.

Kommt der KUNDE in Zahlungsverzug, ist WALHALLA berechtigt, einen Bearbeitungsaufwand sowie Verzugszinsen von 5 %, bei einem Handelsgeschäft von 8 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.

8. Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem KUNDEN nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von WALHALLA schriftlich anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der KUNDE nur mit Gegenansprüchen aus dem gleichen Vertragsverhältnis geltend machen.

9. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur endgültigen Bezahlung Eigentum von WALHALLA. Nutzungsrechte an digitalen Inhalten können bei Zahlungsverzug widerrufen werden. Ist der KUNDE Kaufmann, besteht Eigentumsvorbehalt bis zur Bezahlung aller WALHALLA gegenüber dem KUNDEN zustehenden Forderungen (Kontokorrentvorbehalt).

WIEDERVERKÄUFER (anerkannte Buchhandlungen und Zwischenbuchhändler) sind nur unter der Bedingung befugt, Waren von WALHALLA an Dritte weiter zu veräußern, dass alle aus dem Weiterverkauf entstehenden Forderungen auf WALHALLA übergehen. Der WIEDERVERKÄUFER wird ermächtigt, solche Forderungen trotz Abtretung einzuziehen. Diese Ermächtigung kann widerrufen werden, falls der WIEDERVERKÄUFER seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt. In diesem Fall hat er WALHALLA auf Verlangen die Unterlagen für seine Forderungen auszuhändigen, die Schuldner zu benennen und den Schuldnern die Abtretung bekannt zu geben.

10. Mängelgewährleistung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften der §§ 434 ff. BGB. Die Dauer der Gewährleistung beträgt zwei Jahre; sie beginnt mit dem Zugang der Ware beim KUNDEN. Ist der KUNDE Kaufmann (Vollkaufmann oder eine Person des öffentlichen Rechts), leistet WALHALLA bei offensichtlichen Mängeln nur Gewähr, sofern dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachkommt und den Mangel innerhalb von 2 Wochen anzeigt.

11. Haftungsbeschränkung, Sorgfaltspflichten

Weitergehende Ansprüche gegen WALHALLA sind ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig. WALHALLA haftet bei fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten (wesentliche Vertragspflichten) für hierdurch verursachte Schäden maximal in Höhe des doppelten Bestellwertes. Dieser bestimmt sich nach dem Vertrag, der dem haftungsbegründenden Ereignis zugrunde liegt.

WALHALLA ist bemüht, seine Produkte jeweils nach den neuesten Erkenntnissen und auf aktuellem Stand zu erstellen. Deren Richtigkeit sowie inhaltliche und technische Fehlerfreiheit wird ausdrücklich nicht zugesichert. Der Verlag gibt auch keine Zusicherung für die Anwendbarkeit bzw. Verwendbarkeit seiner Produkte zu einem bestimmten Zweck. Die Auswahl der Ware, deren Einsatz und Nutzung fällt ausschließlich in den Verantwortungsbereich des Kunden.

12. Klausel zur Vermeidung des Missbrauchs im Versandhandel

Diese Klausel findet ausschließlich Anwendung bei der Vereinbarung von Zahlung per Kontoeinzug bzw. Lastschrift. Bei seiner Bestellung gibt der KUNDE sein Einverständnis, dass im Rahmen des Vertragsverhältnisses Informationen von Kredit-Dienstleistungsunternehmen wie z. B. der SCHUFA eingeholt werden und im Falle einer nicht einbringbaren Forderung gegenüber dem Kunden nach Überlassung der Ware diese Vertragsinformationen an die SCHUFA weitergeleitet werden dürfen.

13. Datenschutz

Zur Abwicklung der Bestellung und Lieferung der Ware, insbesondere bei Onlinebestellungen, werden Namen, Anschriften, Telekommunikationsdaten sowie E-Mail-Adresse des KUNDEN benötigt. Die personenbezogenen Daten werden von der WALHALLA-Verlagsgruppe ausschließlich zum Zwecke der Vertragserfüllung genutzt. Der KUNDE kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten erhalten. WALHALLA behandelt diese Information vertraulich und gibt diese nicht an Dritte weiter, ausgenommen an Partnerfirmen, welche die Daten zur Abwicklung der Bestellung benötigen. Ergänzend wird auf unsere DATENSCHUTZ-RICHTLINIE verwiesen.

14. Allgemeines

14.1 Erfüllungsort ist Regensburg.

14.2 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

14.3 Ist der KUNDE Vollkaufmann oder eine Person des öffentlichen Rechts oder hat der KUNDE keinen ständigen Wohnsitz im Inland, so ist Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag Regensburg.

14.4 WALHALLA nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.

14.5 Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit, ebenso wie die Aufhebung des Schrifterfordernisses, der Schriftform.

14.6 Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder nachträglich unwirksam werden, berührt dies nicht die Gültigkeit der Bestimmungen insgesamt. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen [PDF-Datei], Stand Februar 2017