WALHALLA Sicherheit & Bundeswehr

Wir sind der Verlag für die Bundeswehr: Entdecken Sie unsere Produkte – speziell auf die Bedürfnisse von Soldatinnen und Soldaten zugeschnitten.

  1. Online-Dienst Soldatenbeteiligungsgesetz
    Soldatenbeteiligungsgesetz

    Mit der Aktualisierung der Zentralen Dienstvorschrift A-1472-1 – „Soldatische Beteiligung in der Bundeswehr“ ist die Reform der Beteiligungsrechte abgeschlossen, die mit der Neufassung des SBG 2016 begann.   weiter

  2. Nicht gemeldetes Personal bei Dienstleistern berechtigt zur Kündigung
    Das Bild zeigt eine Wortwolke zum Themenbreich Vertrag.

    Die Bundeswehr darf einen Bieter vom Vergabeverfahren, z.B. im Wachdienst, ausschließen, wenn dieser einen früheren Auftrag in wesentlichen Punkten mangelhaft erfüllt hat und dies zu einer vorzeitigen Beendigung, zu Schadensersatz oder zu einer vergleichbaren Rechtsfolge geführt hat (siehe dazu § 124 Abs. 1 Nr. 7 GWB). Dringend zu beachten sind dabei aber die Kündigungsfristen, wie die Vergabekammer Brandenburg nun entschied (VK Brandenburg, 17.07.2018, VK 11/18).   weiter

  3. Wichtige Änderungen bei der Beihilfe

    Jetzt ist es offiziell! Die Krankenversicherung nach dem Ende der Dienstzeit wird für ausscheidende Soldaten auf Zeit völlig neu geregelt. Denn mit dem Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) treten ab 1. Januar 2019 signifikante Änderungen bei der sozialen Absicherung von SaZ in Kraft.  weiter

  4. Bundeswehr muss direkte Abrufbarkeit von Vergabeunterlagen gewährleisten

    Die Bundeswehr kann sich bei der Bereitstellung von Vergabeunterlagen nicht darauf verlassen, dass ein Bieter diese im Internet schon finden wird. Vielmehr müssen diese ohne Umwege auffindbar sein.  weiter

  5. Der neue CPM 2018 – Die wichtigsten Änderungen im Überblick
    Hände halten Tablet mit Text CPM

    Am 04.06.2018 trat die novellierte zentrale Dienstvorschrift Customer Product Management (CPM) des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) in Kraft. Die Weiterentwicklung des CPM (nov.) aus dem Jahr 2012 soll die Erkenntnisse und Ergebnisse der Agenda Rüstung umsetzen.   weiter

  6. Auftragsvergabe ohne Vergabeverfahren: Bundeswehr muss Sicherheitsinteresse nachweisen
    Paragrafenzeichen mit Hand

    Will die Bundeswehr wegen ihrer berechtigten Sicherheitsinteressen auf ein Vergabeverfahren verzichten, muss sie nachweisen, dass dies zur Wahrung dieser Sicherheitsinteressen auch wirklich erforderlich ist. Das entschied der EuGH.  weiter