Fang an zu führen!

Iris van Baarsen, Sven Hantel Eine Geschichte von Zweifel, Mut und Handeln

Welche Führungskraft will ich wirklich sein?

Viele Führungskräfte wären zwar gerne bereit, neue Wege zu beschreiten. Doch häufig fühlen sie sich alleine überfordert oder es fehlt ihnen schlicht der Mut, Veränderungen zuzulassen. Oftmals erfahren sie in ihren Unternehmen auch nicht die nötige Unterstützung, um neue Führungsansätze auszuleben.

Und die Mitarbeiter? Sie hören immer wieder von mehr Eigenverantwortung, neuen Arbeitswelten und einem Chef, für den Wertschätzung und Augenhöhe keine Fremdworte sind. Wird es aber mal schwierig oder rutscht das Unternehmen sogar in eine Krise, ist es mit Selbstbestimmung oder Entscheidungskompetenzen auf Mitarbeiterebene ganz schnell vorbei und die alten Führungsprinzipien werden wieder hervorgeholt.

Doch eine Rückkehr zu alten Führungstraditionen ist unmöglich: die Komplexität, die Schnelligkeit sowie die Unberechenbarkeit der Arbeitswelt sowie der nationalen und internationalen Märkte lassen sich nicht mehr „umkehren'. Die Führung, wie wir sie bisher kennen, steht an einem Scheideweg.

Und auf diesen steinigen Weg zur besseren Führungskraft schicken die Autoren in diesem narrativen Sachbuch ihren Protagonisten Gero Weinbauer, der sich an diversen Weichen immer wieder die entscheidende Frage stellt: Welche Führungskraft will ich wirklich sein?

In dieser Geschichte erfährt der Leser, was humanistische Führungshaltung bedeutet und wie sie in konkrete Handlung umgewandelt werden kann. Denn alle erlernten Methoden und Instrumente sind sinnlos, wenn es an der „richtigen' Haltung und Einstellung zum Thema Führung fehlt. Die Autoren legen Wert darauf, diese Erkenntnis mithilfe von Reflexionsfragen und den oftmals provokanten Dialogen mit den Protagonisten zu vermitteln. Zusätzlich bringen aktuelle und neue Methoden wie Beyond Leadership sowie Stärken- und Wertemanagement den entscheidenden Mehrwert.

Das Sachbuch Fang an zu führen! lässt den Leser an der Entwicklungsgeschichte einer Führungskraft teilhaben und zeigt damit sowohl erfahrenen als auch jungen Führungskräfte auf, um eine neue Perspektive und Einstellung zum Thema Führung zu finden.

Es ist die Kombination aus beschriebenen Methoden und einer ethischen Grundhaltung, die das Thema in einer völlig neuen Sichtweise darstellt. Denn: Die Zeit ist reif für einen neuen Umgang der Menschen untereinander, auch und besonders im beruflichen Kontext.

Iris van Baarsen ist Diplom-Betriebswirtin, Business Coach, Speakerin und Autorin. Sie arbeitete über 20 Jahre in führenden Personalfunktionen im Konzernumfeld sowie in mittelständischen Unternehmen, bevor sie sich als Beraterin und Sparingspartnerin für Führungskräfte und Mitarbeiter selbstständig machte. Ihre eigene Entwicklung von der Mitarbeiterin zur Führungskraft, schwierige und auch schmerzhafte Entscheidungen treffen zu müssen, sich hilflos zu fühlen, zu wissen, dass man falsch gehandelt hat, aber der Meinung ist, es als Führungskraft nicht eingestehen zu können – all das hat sie selbst erlebt, reflektiert und es ist ihr ebenso in ihrer Beratung immer wieder begegnet. Somit weiß die Autorin sehr genau, worüber sie schreibt, ist selbst Betroffene.

Sven Hantel ist Diplom-Bauingenieur und seit über 25 Jahren bei der Deutschen Bahn tätig. Er begann seine Laufbahn mit einer Ausbildung als Gleisbauer bei der Reichsbahn und hat sich nach dem Studium auf dem „klassischen Weg“ vom Mitarbeiter, über das mittlere Management bis in das Top-Management bei der Deutschen Bahn weiterentwickelt. Heute ist er Vorstand in Berlin, liebt seinen Job und sucht in seiner eigenen Führungsrolle nach neuen Wegen. Mit der Rolle des Protagonisten im Buch kann er sich sehr gut identifizieren und wendet die im Buch beschriebenen Methoden in seinem Umfeld an.

Erhältlich als:
ISBN:
978-3-96186-087-6
Bestellnummer:
M033600
Größe in KB:
3246 (zzgl. Wasserzeichen)
Kopierschutz:
Wasserzeichen
20,99
inkl. MwSt., einmalige Lieferung
Digitaler Inhalt