Anpassung der Entgeltordnung: Gewerkschaften einigen sich mit Ministerien

27.09.2019 – Die Gewerkschaften ver.di und dbb haben sich zusammen mit dem Bundesinnenministerium, dem Bundesverteidigungsministerium und dem Bundesfinanzministerium auf einzelne Nachbesserungen im TV EntgO Bund geeinigt.

Mit dem jetzt 7. Änderungsvertrag zum TV EntgO Bund treten bereits zum 1. Oktober 2019 eine Reihe von Änderungen in Kraft. Als wichtigste Anpassung gilt die Überarbeitung des § 15 TV EntgO Bund. Dort wird ergänzt, dass zu den unterstellten Beschäftigten für den Anspruch auf die Vorarbeiter- bzw. Vorhandwerkerzulage auch Beschäftigte von Kooperationspartnern der Bundeswehr gehören.

Kleinere Anpassungen in Abschnitt IV der Entgeltordnung

Die weiteren Anpassungen ergeben sich dann in den einzelnen Abschnitten der Entgeltordnung. Neue Eingruppierungsmerkmale werden etwa bei Beschäftigten in der Arbeitsvorbereitung oder der Betriebsorganisation (Teil IV, Abschnitt 2), in der Flugdatenerfassung oder Flugmesstechnik (Teil IV Abschnitt 11) oder den Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten an Luftfahrzeugen (Teil IV Abschnitt 15) eingeführt. Schießbahnwarte und Schießstandwarte mit abgeschlossener einschlägiger Berufsausbildung werden der Entgeltgruppe 5 und ohne entsprechende Berufsausbildung der Entgeltgruppe 4 zugeordnet.