1. Pflegemindestlohn steigt ab 2018

    19.07.2017 – Der Pflegemindestlohn steigt ab Januar 2018 auf 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten. Anfang 2019 und 2020 wird er nochmals erhöht. Von diesem Mindestlohn, der über dem gesetzlichen Mindestlohn liegt, profitieren vor allem Pflegehilfskräfte. Eine entsprechende Verordnung hat das Kabinett passiert.  weiter

  2. Pflegeberufereformgesetz passiert Bundesrat

    07.07.2017 – Der Bundesrat hat dem Gesetz zur Reform der Pflegeberufe zugestimmt. Der Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Ralf Kleindiek begrüßt den erfolgreichen Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens.  weiter

  3. Freiheitsbeschränkende Maßnahmen für Minderjährige künftig unter richterlichem Genehmigungsvorbehalt

    30.06.2017 – Der Bundestag hat in seiner Nachtsitzung am 29.06.2017 in 2./3. Lesung den „Entwurf eines Gesetzes zur Einführung eines familiengerichtlichen Genehmigungsvorbehaltes für freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern“ (Drs. 18/11278) angenommen.   weiter

  4. „Ein glücklicher Mensch glaubt an sich, an seine Möglichkeiten und Chancen“

    27.06.2017 – Innere Stärke, Vertrauen und Glücksstreben gehörten zu den großen Bausteinen von Niklaus B. Enkelmann. Am 1. Juni verstarb einer der bedeutendsten Erfolgs- und Persönlichkeitstrainer Deutschlands.   weiter

  5. Pflegeausbildung wird attraktiver

    22.06.2017 – Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder doch Altenpflege? Auszubildende in Pflegeberufen müssen sich künftig nicht mehr zu Beginn ihrer Ausbildung entscheiden, welchen Weg sie gehen.   weiter

  6. Pflegefachkraft arbeitet im Pflegeheim nicht als Selbständiger

    21.06.2017 – Abhängig Beschäftigte sind sozialversicherungspflichtig. Als Beschäftigung gilt die nichtselbständige Arbeit, insbesondere in einem Arbeitsverhältnis.   weiter