Kostenerstattung in sozialgerichtlichen Verfahren

Kostenerstattung in sozialgerichtlichen Verfahren

Referent:
  • Seminar/Webinar: Kostenerstattung in sozialgerichtlichen Verfahren Seminar/Webinar
315,00 € *

inkl. MwSt.

Bestellnummer: SW10336
Keine weiteren Termine in Planung; gerne als Inhouse-Schulung buchbar. Wer in einem...

Keine weiteren Termine in Planung; gerne als Inhouse-Schulung buchbar.

Wer in einem sozialrechtlichen Widerspruchs- oder Gerichtsverfahren obsiegt, hat grundsätzlich einen Anspruch darauf, dass ihm seine Aufwendungen von der Gegenseite erstattet werden. Die entsprechenden Kostenerstattungsverfahren allerdings sind oft in der Praxis mit teils erheblichen Problemen verbunden.

In der täglichen Praxis erlebe ich immer wieder, dass Kostenfestsetzungsverfahren oftmals mit einer großen Härte geführt werden, was nicht zuletzt daran liegt, dass in diesem Bereich häufig kaum kostendeckend gearbeitet werden kann. Hinzu kommt eine große Anzahl von Einzelproblemen. Wenige Themen sind in der sozialgerichtlichen Rechtsprechung so umstritten wie das Kostenrecht. Insbesondere für Behördenmitarbeiter/innen sind gute Kenntnisse im Kostenerstattungsrecht von hoher Bedeutung, weil dies eine taktische Steuerung des Verfahrens ermöglicht.“ – so Malte Gierke, unser Schulungsexperte.

Dieses Seminar bietet – mit vielen Beispielen aus der Praxis – einen fundierten Einblick in allgemeine wie konkrete Fragen der sozialbehördlichen und -gerichtlichen Kostenfestsetzung, zeigt Stolperfallen auf und thematisiert wichtige Rechtsprechung.

Aus dem Seminarinhalt

  • Begriffsdefinitionen (Beispiel: Was sind „Kosten“ im erstattungsrechtlichen Zusammenhang?)
  • behördliche und gerichtliche Verfahrensabläufe („Von der Kostengrundentscheidung zur Kostenfestsetzung“)
  • Gegenüberstellung von „altem“ und „neuem“ Kostenrecht (umfangreiche Änderungen zum 01.01.2021)
  • Beleuchtung verschiedener konkreter Erstattungsfragen
  • Auswertung aktueller Rechtsprechung

Die Teilnehmer erhalten begleitend zum Seminar das Handbuch
Kostenerstattung im Sozialrecht.

Das Seminar richtet sich an

  • Kostensachbearbeiter/innen bei Trägern der Sozialhilfe und der Eingliederungshilfe, der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter (Widerspruchsstelle), der Versorgungsämter
  • Mitarbeiter/innen von Rechtsabteilungen von Sozialversicherungen (Rentenversicherung, gesetzliche Krankenversicherungen, Pflegeversicherungen, Unfallversicherungsträger)
  • Mitarbeiter/innen in Sozialverbänden, Gewerkschaften und weiteren zur sozialrechtlichen Vertretung zugelassene Interessensverbänden
  • Rentenberater/innen; Rechtsanwält/innen (FA Sozialrecht, FA Medizinrecht, FA Arbeitsrecht), dort auch die Rechtsanwalts- (und Notar-) fachangestellten

Begrenzte Teilnehmerzahl

Unser Experte/Unsere Expertin

Malte Gierke, Diplom-Rechtspfleger (FH), Urkundsbeamter der Geschäftsstelle, Kostenprüfungsbeamter, Mitarbeiter der Innenrevision der niedersächsischen Sozialgerichtsbarkeit. Nebenberuflich führt er landesweit justizinterne Schulungen zum Kostenrecht durch und ist freiberuflich als Referent in diesem Bereich tätig. Autor von vergütungsrechtlichen Aufsätzen in Fachzeitschriften.

Anmeldeformular als PDF-Datei

Hier können Sie das Anmeldeformular als PDF-Datei herunterladen und uns per E-Mail, Fax oder per Post zusenden: Seminaranmeldung

Irrtümer/Änderungen vorbehalten

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Aktuelle Corona-Maßnahmen

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat höchste Priorität! Bitte beachten Sie, dass Sie für die Teilnahme an einem Präsenz-Seminar als Bedingung für den Zutritt zur Veranstaltung die offiziellen COVID-19-Richtlinien einhalten müssen, auch in Bezug auf Impfung und Testung. Die Nichteinhaltung führt dazu, dass der Zutritt möglicherweise ohne Rückerstattung der Seminargebühren verweigert wird. Unsere Seminarbetreuung überprüft und dokumentiert ggfs. die erforderlichen Nachweise.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe – bleiben Sie gesund!

Ihr WALHALLA-Fortbildungsteam

Teilnahmegebühren und Leistungen

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Seminarunterlagen und Teilnahmebescheinigungen sowie Verpflegung während der Seminarzeiten.

Ablauf

Dauer:

10:00 – 17:00 (5,5 Zeitstunden)

 

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen