Früher in Rente

Früher in Rente

Bürokratische Hürden auf dem Weg zur Erwerbsminderungsrente sicher meistern
Walhalla Rechtshilfen

12,95 € *

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Einmalige Lieferung

Die eingegebene Staffelung war ungültig. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Höchstbestellmenge wurde überschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Mindestbestellmenge wurde unterschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Einband: kartoniert
Umfang: 168 Seiten
Format: 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-8029-4124-5
Bestellnummer: 4124
Gewicht (Gramm): 167
Auflage: 21., aktualisierte
Erschienen: April 2020
So erreichen Sie Ihre Rente schneller Berufstätige, die wegen Erkrankung oder Unfalls nicht...

So erreichen Sie Ihre Rente schneller

Berufstätige, die wegen Erkrankung oder Unfalls nicht mehr arbeiten können, dürfen gesundheitsbedingt vorzeitig in Rente gehen.

Der erfolgreiche Fachratgeber Früher in Rente beantwortet die entscheidenden Schlüsselfragen:

  • Welche rechtlichen Voraussetzungen gelten?
  • Welche Krankheiten werden anerkannt?
  • Wie bereite ich mich optimal auf den Gutachtertermin vor?
  • Wie setze ich mich bei Ablehnung des Antrags erfolgreich zur Wehr?
  • Unter welchen Voraussetzungen ist die Rente mit 63 ohne Abzüge möglich?
  • Was sind die Folgen?
  • Welche sonstigen Leistungen stehen mir nach Rentenbeginn zu?

Schaubilder verdeutlichen den Verfahrensablauf, Checklisten und Praxis-Tipps geben konkrete Hilfestellung.

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Trotz des handlichen Umfangs liefert dieser Ratgeber erstaunlich vie fachkundige Information zum Thema „Frührente“ und ist damit jedem zu empfehlen, der aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum regulären Renteneintrittsalter arbeiten kann.

ilco Praxis

Die fachkundigen Autoren erklären in verständlicher Weise alle gesundheitlichen, versicherungs- und arbeitsrechtlichen Voraussetzungen.

Zeitschrift "Die Rentenversicherung"

Praxistipps, Hilfen für das Zusammenstellen von Unterlagen und Adressen von Auskunfts- und Beratungsstellen der Rentenversicherungsträger unterstützen den Ratsuchenden.

Das Amtsblatt der Landeshauptstadt München

Kunden haben sich ebenfalls angesehen