Die neue Versorgungsmedizin-Verordnung zur Feststellung des Behinderungs-/ Schwerbehinderungsgrades

Die neue Versorgungsmedizin-Verordnung zur Feststellung des Behinderungs-/ Schwerbehinderungsgrades

Referentin:
249,00 € *
Früh buchen lohnt sich: 50 € Ersparnis bis 25.012021
Regulärer Seminar-Preis 299 €

inkl. MwSt., inkl. Unterlagen, Tagungsgetränke und Mittagessen (bei Seminaren)
inkl. MwSt., inkl. Unterlagen (bei Webinaren)

Termin:

Seminar-Nummer: 50847 Essentiell für die Feststellung des Grades der Behinderung (GdB)...

Seminar-Nummer: 50847

Essentiell für die Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) bzw. der Schwerbehinderung sind die Regelungen in der Versorgungsmedizin-Verordnung. Als Auswirkung des Bundesteilhabegesetzes (neuer Behindertenbegriff, Personenzentrierung) muss diese Verordnung angepasst werden. Das Seminar zeigt, was bei dem neuen Verfahren zu beachten ist.

Die Referentin erläutert die Neuerungen im Vergleich zur derzeitigen Rechtslage und zeigt auf, wie die neue GdB-Einstufung künftig funktioniert.

Aus dem Seminarinhalt

  • Was beinhaltet der neue Behinderungsbegriff im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes und welche Auswirkungen hat dies bei der Feststellung des Grades der Behinderung (GdB)?
  • Wie genau läuft das Anerkennungs- und Gleichstellungsverfahren künftig ab?
  • Wann drohen Befristungen im Feststellungsverfahren?
  • Was bedeutet, dass Gutachter bei der Bewertung der Leistungsbeeinträchtigungen künftig „das bestmögliche Behandlungsergebnis“ unterstellen sollen?
  • Welche Widerspruchsmöglichkeiten haben Betroffene?
  • Was beinhalten die neuen GdB-Einstufungen und Regelungen zur Bildung des Gesamt-GdB bei Vorliegen mehrerer Funktionseinschränkungen?
  • Welche Leistungsansprüche beinhalten die alten und neuen Merkzeichen?
  • Welche Auswirkungen haben die neuen Regelungen für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen?

Es wird empfohlen einen aktuellen Gesetzestext des SGB IX, oder besser aller SGB, sowie einen Abdruck der neuen Versorgungsmedizin-Verordnung mitzubringen (kostenloser Download/Bezug über: BMAS – Publikationen – Versorgungsmedizin-Verordnung). 

Kostenfreier Zugang zum Online-Dienst inklusive

Bei Buchung des Seminars erhalten Sie einen kostenfreien Zugang zum Fachportal FOKUS Sozialrecht für 3 Monate. Das Fachportal unterstützt Sie mit aktuellen Beiträgen zu Gesetzesvorhaben, Rechtsprechung und sozialpolitischen Diskussionen. Zugriff auf die relevanten bundes- und landesrechtliche Vorschriften, Erläuterungen, Anwendungsbeispiele, Berechnungen sowie wichtige Urteile erhalten Sie aufgrund der Integration von SOLEX, der bewährten Datenbank zum Sozialleistungsrecht

Das Seminar richtet sich an

  • Sozialberater/innen in den Wohlfahrts-und Sozialverbänden, bei Behindertenverbänden und -einrichtungen, Sozialarbeiter/innen in sozialen Diensten
  • Betreuer/innen und Rentenberater
  • Schwerbehindertenvertretung

Logo Registrierung beruflich Pflegender

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Unsere Expertin

Rechtsanwältin Edith Sonntag LL.M., Fachanwältin für Sozialrecht und Familienrecht, seit vielen Jahren Dozentin an Hochschulen und in Einrichtungen, insbesondere für Sozialpädagogen, Betreuer und Mitarbeiter sozialer Einrichtungen.

Anmeldeformular als PDF-Datei

Hier können Sie das Anmeldeformular als PDF-Datei herunterladen und uns per E-Mail, Fax oder per Post zusenden: Seminaranmeldung

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Ablauf

Dauer: 1 Tag

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Tagungsort und Anfahrt

Frankfurt am Main

Ibis Hotel Frankfurt Centrum
Speicherstraße 4
60327 Frankfurt am Main

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.

Über Umfang und Zweck dieser Datenverarbeitung, die Dauer der Speicherung sowie über Ihre Auskunfts-, Widerspruchs- und Beseitigungsrechte informiert detailliert unsere Datenschutzerklärung

Kunden haben sich ebenfalls angesehen