Freie Willensbestimmung und Wunsch versus Geschäfts- und Einwilligungsfähigkeit bei Demenzkranken

Freie Willensbestimmung und Wunsch versus Geschäfts- und Einwilligungsfähigkeit bei Demenzkranken

Referent:
  • Seminar Seminar
0,00 € *

inkl. MwSt., inkl. Unterlagen, Tagungsgetränke und Mittagessen (bei Seminaren)
inkl. MwSt., inkl. Unterlagen (bei Webinaren)

Bestellnummer: SW10105
Der rechtliche Betreuer ist gehalten Willen und Wünsche des Betreuten zu ermitteln und zu...

Der rechtliche Betreuer ist gehalten Willen und Wünsche des Betreuten zu ermitteln und zu berücksichtigen. Dabei ist die freie Willensbildung einer der Grundpfeiler des Betreuungsrechts, der dieses Institut von der früheren Vormundschaft abgrenzt. Gleichzeitig sind Betreute oft aufgrund des schleichenden Verlusts der geistigen Funktionen – etwa aufgrund von Demenzerkrankungen – zunehmend in der Realitätswahrnehmung beeinträchtigt.

Das Seminar zeigt auf, wie der Wille und die Wünsche des Betreuten in den unterschiedlichen Aufgabenkreisen ermittelt und gesetzeskonform umgesetzt werden können. Besonderes Augenmerk wird auf den Aufgabenkreis „Gesundheitsfürsorge“ (ärztliche Zwangsmaßnahmen) gelegt.

Aus dem Seminarinhalt

  • Freier Wille und Geschäftsfähigkeit
  • Folgen bei Geschäftsunfähigkeit im Zivilrecht und im öffentlichen Recht
  • Bindung des Betreuers an den Willen und die Wünsche des Betreuten
  • Ermittlungsmöglichkeiten des Willens des Betreuten
  • Einwilligungsfähigkeit bei ärztlichen und freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Verfahrensfähigkeit des Betreuten und Aufgaben des Verfahrenspflegers
  • Einwilligungsvorbehalt als „Korrektiv“
  • Haftungsrechtliche Folgen bei Missachtung des Willens bzw. der Wünsche des Betreuten

Das Seminar richtet sich an

Das Seminar richtet sich an hauptamtliche Betreuer, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Betreuungsvereinen, Betreuungsbehörden und Betreuungsstellen, Verfahrenspfleger.

Unser Experte

Reinhold Spanl war hauptamtlicher Dozent an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern. Als Referent schult er bundesweit. Erfolgreicher Fachautor.

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Ablauf

Dauer: 1 Tag

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.