Geld-Checkliste Scheidung

Finn Zwißler Richtig handeln im Trennungsjahr
Kosten sparen - nichts versäumen
Walhalla Rechtshilfen

Anspruchssicherung schon im Trennungsjahr

Sobald man zum Gericht geht, ist es meist zu spät für eine kostengünstige Scheidung. Wichtig ist, bereits im Trennungsjahr, dem Vorfeld des eigentlichen Scheidungsverfahrens, Maßnahmen zu treffen.

Der Fachratgeber Geld-Checkliste Scheidung zeigt, welche dieser Maßnahmen bereits im Vorfeld einer Scheidung sinnvoll sind. Sie erhalten einenen Überblick über Ihr Verhalten im Trennungsjahr und lernen die wichtigsten Schritte kennen, um Ihre Ansprüche insbesondere im Trennungsjahr sichern zu können.

Inhalt:

  • Was Trennung rechtlich bedeutet und welche Beweise zu erbringen sind
  • Welche Unterhaltsansprüche im Trennungsjahr bestehen
  • Was bereits im Trennungsjahr geregelt werden kann
  • Wie die Kosten einer Scheidung möglichst gering gehalten werden
  • Wie Ehen mit Auslandsbezug geschieden werden


Leseprobe:

Was zur Trennung gehört
Getrennt leben Sie von Ihrem Ehegatten erst, wenn zwischen Ihnen keine häusliche Gemeinschaft mehr besteht und Sie oder Ihr Ehegatte die häusliche Gemeinschaft erkennbar nicht mehr herstellen will, weil die eheliche Lebensgemeinschaft abgelehnt wird. Nicht unbedingt erforderlich für eine Trennung ist, dass einer der Ehegatten aus der Wohnung auszieht. Die häusliche Gemeinschaft besteht auch dann nicht mehr, wenn Sie innerhalb der ehelichen Wohnung von Ihrem Partner getrennt leben (§ 1567 Abs. 1 BGB).

Grundsatz der totalen Trennung
Allerdings gilt der Grundsatz der totalen Trennung. Voraussetzung für die Trennung ist danach, dass die Gemeinsamkeiten grundsätzlich in allen Lebensbereichen aufgegeben werden. Dies bedeutet, dass Sie sich mit Ihrem Ehegatten das gemeinsame Eheschlafzimmer nicht mehr teilen dürfen. Auch stehen gemeinsames Essen und gemeinsame Freizeitgestaltung einer Trennung im Rechtssinne entgegen und zwar selbst dann, wenn das nur der Kinder wegen geschehen sollte. Gegenseitige Dienstleistungen wie etwa Waschen und Kochen dürfen nicht mehr erbracht werden.

Wichtig: Vereinzelte Sorgetätigkeiten und Beistand in der Not (z. B. bei Krankheit), schaden dagegen nicht. Ebenso wenig laufen Sorgetätigkeiten, die ausschließlich den Kindern dienen sollen, oder Dienstleistungen im Rahmen eines gemeinsamen Gewerbebetriebs einer Trennung im Rechtssinne zuwider.

Vollständige Leseprobe

Finn Zwißler fasst die wichtigsten Schritte im Trennungsjahr zusammen. Als erfahrener Rechtsanwalt gibt er Antwort auf Fragen zum Scheidungsverfahren – mit Formulierungshilfen.

— NRZ – Neue Ruhr Zeitung

Finn Zwißler ist Rechtsanwalt in München; Experte für Ehe- und Scheidungsrecht bzw. das gesamte Familienrecht; erfolgreicher Fach- und Ratgeberautor.

Erhältlich als:
Einband:
Paperback
Umfang:
102 Seiten
Format:
12,5 x 18,7
ISBN:
978-3-8029-4059-0
Bestellnummer:
4059
Gewicht (Gramm):
129
12,95
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Einmalige Lieferung