Freiheitsentziehende Maßnahmen bei Minderjährigen in Einrichtungen

Christina Weber Hintergründe - Rechtliche Voraussetzungen - Alternativen

Seit Jahren steigt die Antragstellung für die Anwendung von freiheitsentziehenden Maßnahmen bei Minderjährigen bei den Familiengerichten. Skandale der letzten Jahre haben dafür gesorgt, dass neue rechtliche Vorgaben geschaffen wurden, wenn Kinder und Jugendliche in Krankhäusern, Heimen oder sonstigen Einrichtungen mit freiheitseinschränkenden bzw. -entziehenden Maßnahmen 'ruhiggestellt” werden sollen.

Dieses Praxishandbuch Freiheitsentziehende Maßnahmen bei Minderjährigen in Einrichtungen ist für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, im Jugendvollzug, in Kliniken, Heimen und sonstigen Einrichtungen. Es erläutert:

  • Welche Hintergründe und Ursachen kommen dafür in Betracht?
  • Wie sind die rechtlichen Voraussetzungen zivilrechtlicher Freiheitsentziehung geregelt und was müssen Einrichtungen, Eltern und ggf. auch das Jugendamt beachten?
  • Welche Alternativen gibt es, um einen solchen gravierenden Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht zu vermeiden?
  • Was ist ein Verfahrenspfleger und wie kann er solchen kritischen Situationen günstig beeinflussen?

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Erhältlich als:
Einband:
gebunden
Umfang:
176 Seiten
Format:
13,5 x 21,0
ISBN:
978-3-8029-7585-1
Bestellnummer:
7585
ca. 29,95
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Einmalige Lieferung