Wehrdisziplinarrecht in Fällen

Ulrich Widmaier, Sebastian Weber Rechtsprechung zu Dienstvergehen
von Alkohol- bis Waffenmissbrauch

Erstmalige kompakte Übersicht zum Wehrdisziplinarrecht

Welche Strafe droht bei Einbruch in die Kameradenehe? Darf sich ein Soldat außerhalb der Dienstzeit prügeln? Um wie viele Dienstgrade wird ein Unteroffizier bei unerlaubtem Fernbleiben degradiert?

Wehrdisziplinarrecht in Fällen stellt die rechtlichen Folgen von Disziplinarverstößen anhand höchstrichterlicher Rechtsprechung übersichtlich dar.

Enthalten sind Entscheidungen aus den Bereichen:

  • Alkohol
  • Drogen
  • Kameradschaft
  • Politische Treuepflicht
  • Sexuelle Belästigung
  • Vermögensdelikte
  • Waffen und Munition

Wehrdisziplinarrecht in Fällen ist speziell für Soldaten und Soldatinnen gedacht, um sich an den Vorgaben der höchstrichterlichen Rechtsprechung zu orientieren. Es bietet allen Betroffenen Einblicke im Sinne eines effektiven Rechtsschutzes und ist darüber hinaus auch für weitere Verfahrensbeteiligte überfällig, da das Wehrdisziplinarrecht längst nicht mehr mit einem „Orchideenfach' verglichen werden kann.

 - 

Empfohlen vom
Deutschen BundeswehrVerband

Prof. Dr. jur. Ulrich Widmaier, Richter am Bundesverwaltungsgericht a. D.; Honorarprofessor für Öffentliches Recht, Öffentliches Dienstrecht und Recht der Europäischen Menschenrechtskonvention an der Universität Halle-Wittenberg.

Sebastian Weber, Fachanwalt für Strafrecht. Er ist als Vertragsanwalt des Deutschen BundeswehrVerbandes tätig.

Erhältlich als:
Einband:
kartoniert
Umfang:
224 Seiten
Format:
22,0 x 29,7
ISBN:
978-3-8029-6214-1
Bestellnummer:
6214
Gewicht (Gramm):
699
34,95
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Einmalige Lieferung