WALHALLA Seminare Gesundheit und Pflege

Pflegende Angehörige: Rechte, Ansprüche, Entlastungsmöglichkeiten

Darstellung von Praxisproblemen

Pflegerin hilft einem Mann aus dem Bett
© Gina Sanders - fotolia.com

In den letzten Jahren wurden Freistellungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige geschaffen, die soziale Absicherung sukzessive ausgebaut und im Rahmen der Pflegeversicherung Entlastungsleistungen geschaffen. Diese Leistungen werden jedoch nur wenig von den Angehörigen angenommen – laut einer Studie, weil sie von diesen Möglichkeiten keine Kenntnis haben. Berater und Beraterinnen kommt hier eine entscheidende Aufgabe zur Wissensvermittlung zu. Das Seminar informiert über die aktuellen Rechte und Ansprüche von pflegenden Angehörigen und zeigt typische Praxisprobleme und deren Lösung auf.

Die relevanten Fragen zu den Ansprüchen pflegender Angehöriger und anderer ehrenamtlich tätigen Pflegepersonen werden beantwortet: Was sind kurzzeitige Freistellung, Pflegezeit und Familienpflegezeit und wer kann sie nutzen? Wie wird der Entgeltausfall ausgeglichen, der aufgrund der Pflege eines Angehörigen entsteht? Wie können pflegende Angehörige von der Pflege entlastet werden? Für wen zahlt die Pflegekasse Beiträge zur Unfall-, Renten- und Arbeitslosenversicherung? Wie werden die Zeiten ermittelt, die für die Einstufung als Pflegeperson im Sinne des § 19 SGB XI wichtig sind?

Seminarinhalte:

  • Kurzzeitige Freistellung, Pflegezeit und Familienpflegezeit
  • Finanzielle Absicherung während der Freistellung
  • Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige, Theorie und Praxis
  • Pflegeperson im Sinne des § 19 SGB XI
  • Ansprüche und Nutzen der geänderten sozialversicherungsrechtlichen Absicherung von Pflegepersonen
  • Besitzstandsschutz für Pflegepersonen, die bereits vor dem 01.01.2017 gepflegt haben


Das Seminar richtet sich an Berater von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen oder Vertreter, insbesondere Sozialberatungsstellen in Kommunen oder bei Wohlfahrts- und Sozialverbänden, Patienten- und Pflegeberatungsstellen, Beratungsstellen für behinderte Menschen, (kommunale) Pflegestützpunkte, unabhängige Pflegeberater, Pflegesachverständige, Betreuer / Betreuungsvereine / Betreuungsbehörden, Sozialdienste in Krankenhäusern/Reha-Einrichtungen, Rentenberater, Anwälte, die im Sozial- und Pflegerecht tätig sind.

Referentin: Carmen P. Baake, Diplomökonom, beratende Volkswirtin, Sozialversicherungsfachangestellte, Fachautorin.

Termin und Ort:
Derzeit keine weiteren Termine in Planung, gerne als Inhouse-Veranstaltung buchbar.

WALHALLA Newsletter

Sie wollen immer gut informiert bleiben?
Melden Sie sich zu Ihrem gewünschten Thema an.

Jetzt anmelden!

Seminarprogramm 2018/2019
Blog Fokus Pflegerecht
Whitepaper - Jetzt kostenlos downloaden!
Melderecht, Passrecht, Ausweisrecht - MPA
Melderecht, Passrecht, Ausweisrecht - MPA
ONLINE Aktuelles Gewerberecht
Online Aktuelles Gewerberecht