WALHALLA Seminare Ausländerrecht: Aufenthalt, Mobilität, Einbürgerung

Migration von ausländischen Fachkräften

Studium und qualifizierte Erwerbstätigkeit in der Bundesrepublik

Symbolbild: Ortschild Zuwanderung - Qualifizierung
© Coloures-Pic - fotolia.com

2017 hat der Bundestag eine Reihe von EU-Richtlinien zur Fachkräftemigration umgesetzt, die ausländischen Studierenden und Fachkräften einen deutlich erleichterten Zugang zu Aufenthalten in Deutschland gewähren. Der § 16 AufenthG (Studienaufenthaltserlaubnis) ist neu gefasst worden, die Aufenthalte zur beruflichen Qualifikation wurden wesentlich erweitert (§ 17a AufenthG) und der unternehmensinterne Transfer von Fachkräften erleichtert. Dieser verbesserte Zuzug von Forschern, Studierenden und Auszubildenden ist damit schon jetzt Programm, und das schon vor der Verabschiedung eines Fachkräftemigrationsgesetzes, wie es laut der Vereinbarungen der neuen Bundesregierung kommen wird. Das Seminar widmet sich systematisch den bereits jetzt geltenden Regelungen, greift aber auch aktuelle Gesetzesvorhaben in 2018 auf.

Aus dem Seminarinhalt:

  • Neuregelungen bei der Aufenthaltserlaubnis zum Studium (§ 16 AufenthG)
  • Aufenthalte für Forscher und Wissenschaftler
  • die verschiedenen Aufenthaltstitel zur Erwerbstätigkeit
  • Visum zur Arbeitssuche für Qualifizierte
  • Praxisfragen bei der Blauen Karte (§ 19a AufenthG)
  • Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
  • Unternehmensgründung als Aufenthaltsgrund
  • das behördliche Verfahren bei einem Antrag von qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland
  • die ICT-Karte (bei unternehmensinternem Transfer von qualifizierten Kräften)
  • Aufenthalte für die schulische oder berufliche Qualifikation (§ 16b AufenthG)
  • Aufenthalte zu Ausbildungszwecken (§ 17a AufenthG)
  • Bleibechancen für Geduldete aufgrund von Ausbildung und Studium

Das Seminar richtet sich an alle jene, die sich als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wirtschaftsverbände, IHKs, Ausländerbehörden, der Studien-und Berufsberatung, Arbeitsagenturen oder auch anwaltlich diesem Thema widmen und ist auch für Einsteiger geeignet, die sich bislang nicht mit dem Thema „Fachkräftemigration“ beschäftigt haben, und die die Reform des Fachkräftemigrationsrechts als Anlass nehmen wollen, sich damit zu befassen.

Referent: Dr. Stephan Hocks, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrecht in Frankfurt am Main, ist Lehrbeauftragter an der Universität Gießen und unterrichtet dort Flüchtlingsrecht und Asylverfahrensrecht. Außerdem ist er Mitglied des Ausschusses Asyl- und Ausländerrecht bei der Bundesrechtsanwaltskammer.

Termine und Orte:
11.02.2019, Hamburg >> Jetzt anmelden
Tagungshotel: Junges Hotel Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 14, 20097 Hamburg >> Anfahrtsbeschreibung
Anmeldung bis 7.1.2019

08.05.2019, München >> Jetzt anmelden
Tagungshotel: Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, 80637 München >> Anfahrtsbeschreibung
Anmeldung bis 08.03.2019 - 10% Frühbucherrabatt bis 13.02.2019

Dauer: 
1 Tag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (5,5 Zeitstunden)

Zeitablauf:
10:00 Uhr – 11:30 Uhr: Begrüßung, Seminarblock 1
Pause / Austausch
11:45 Uhr - 13:00 Uhr: Seminarblock 2
Pause / Austausch bei einem gemeinsamen Mittagessen
14:00 Uhr - 15:30 Uhr: Seminarblock 3
Pause / Austausch
15:45 Uhr - 17:00 Uhr: Seminarblock 4, Abschlussfragen, Verabschiedung

Teilnahmegebühr: 
309,00 EUR inkl. MwSt*

 Sonderpreis für WALHALLA Abonnenten: 
279,00 EUR inkl. MwSt*

*inkl. Seminarunterlagen sowie Tagungsgetränke und Mittagessen; inkl. 3-monatlicher Nutzung des Online-Dienstes Aktuelles Ausländerrecht

>> Anmeldeformular als PDF herunterladen

WALHALLA Newsletter

Sie wollen immer gut informiert bleiben?
Melden Sie sich zu Ihrem gewünschten Thema an.

Jetzt anmelden!

Seminarprogramm 2018/2019
Blog Fokus Pflegerecht
Whitepaper - Jetzt kostenlos downloaden!
Aktuelles Gaststättenrecht Kommentar zum Gaststättengesetz und zum Getränkeschankanlagenrecht
Aktuelles Gaststättenrecht
Aktuelles Straßenverkehrsrecht
Aktuelles Straßenverkehrsrecht