WALHALLA Seminare Asylrecht und Flüchtlingsarbeit

Kompaktseminar: Grundlagen zum Asylrecht

Ordner mit Aufschrift Asylanträge
© stockWERK - fotolia.com

In dem Kompaktseminar werden die Grundlagen des Asylverfahrens und die Rechtsstellung von Antragstellern unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage dargestellt. Berücksichtigt werden die wichtigsten der vielen Änderungen, die sich aus dem aktuell vom Gesetzgeber verabschiedeten Migrationspaket ergeben. 

Seminarinhalt:

  • Die Rechte eines Asylantragstellers und aufenthaltsrechtliche Grundlagen
  • Der Arbeitsmarkt und Qualifizierungschancen während des Asylverfahrens
  • Neueste Entwicklungen im „Dublin“-Recht
  • Die neuen Regelungen zu den sicheren Herkunftsstaaten
  • Das Asylverfahren: Ablauf, Mitwirkungspflichten, Rechtsschutz
  • Flüchtlingsstatus und subsidiärer Schutz
  • Die nationalen Abschiebungsverbote
  • Rechte von anerkannten Flüchtlingen und anderen Schutzberechtigten
  • Familiennachzug zu anerkannten Flüchtlingen und subsidiär Schutzberechtigten

Das Seminar richtet sich:

an Sozialarbeiter/innen, Flüchtlingshelfer/innen, Verfahrensberater/innen und Mitarbeiter/innen der Sozial- und Ausländerbehörden. Im Hinblick auf die berufliche Integration und Qualifizierung von Asylantragstellern und anerkannten Flüchtlingen ist das Seminar auch für Mitarbeiter/innen von Berufsverbänden und Industrie- und Handelskammern von Interesse.

Unser Experte:

Dr. Stephan Hocks, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrecht in Frankfurt am Main, ist Lehrbeauftragter an der Universität Gießen und unterrichtet dort Flüchtlingsrecht und Asylverfahrensrecht. Außerdem ist er Mitglied des Ausschusses Asyl- und Ausländerrecht bei der Bundesrechtsanwaltskammer.

Termine und Orte:
Derzeit keine weiteren Termine in Planung, gerne als Inhouse-Veranstaltung buchbar.