Webinar Hinweisgeberschutz in der Öffentlichen Verwaltung einführen

Webinar Hinweisgeberschutz in der Öffentlichen Verwaltung einführen

Referentin:
180,00 € *
Früh buchen lohnt sich: 30,00 € Ersparnis bis 19.12.2022
Regulärer Webinar-Preis 210,00 €

inkl. MwSt.

Termin:

Webinar-Nummer: SW10396 Das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) kommt – was jetzt aus dem...

Webinar-Nummer: SW10396

Das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) kommt – was jetzt aus dem Fokus der Personal- und Organisationsarbeit in der Öffentlichen Verwaltung für eine zielgerichtete Einführung zu tun ist

Laut EU-Richtlinie zum Schutz der Hinweisgeber und Hinweisgeberinnen (EU-Whistleblower­ Richtlinie 2019/1937) ist in allen Unternehmen und Behörden ein (digitales) Hinweisgebersystem zu implementieren. Die Umsetzung in nationales Recht erfolgt zum Jahreswechsel 2022/2023 und tritt ohne Übergangsregelung als Hinweisgeberschutzgesetz in Kraft. Die EU-Richtlinie und das HinSchG sehen eine verpflichtende, sofortige Umsetzung für alle Unternehmen und Behörden ab 250 Beschäftigte vor.

Für die Arbeitgeber bedeutet das eine große Herausforderung, denn neben der Einrichtung der internen Meldestelle(n) und Implementierung der Geschäftsprozesse zum HinSchG, haben in der Personal- und Organisationsarbeit Aufklärungspflichten und präventive Arbeit bei der Einführung einen hohen Stellenwert.

Der Fokus dieses Webinars liegt daher auf organisatorischen und personalwirtschaftlichen Fragestellungen, um die anstehenden Handlungsfelder als Dienststelle sensibilisiert und strukturiert angehen zu können. Es werden relevante Vorgaben dargestellt, die für Behörden aus Arbeitgebersicht bei der Einführung und Überwachung der Neuregelungen sowie bei der Aufklärung und Sanktionierung eine wichtige Rolle spielen und in bestehende Arbeitsprozesse zu integrieren sind.

Ziel des Webinars ist, die Teilnehmenden frühzeitig mit den Auswirkungen des HinSchG vertraut zu machen und Handlungsempfehlungen für eine zielgerichtete und strukturierte Integration in bestehende Personal- und Organisationsprozesse zu geben.

Aus dem Webinarinhalt

  • Überblick zum Hinweisgeberschutz (HinSchG)
  • Organisatorische und personelle Auswirkungen für Öffentliche Verwaltung/Behörden
  • Anforderungen aus der EU-Whistleblower-Richtlinie für Arbeitgeber/Personal und Organisation
  • Persönlicher und sachlicher Anwendungsbereich des HinSchG
  • Interne Meldestelle -organisatorische Zuordnung, Rolle und Ausstattung
  • Aufgaben und Stellung des Beauftragten
  • Arbeitgeberpflichten und -verantwortung zur Einführung des·Hinweisgebersystems
  • Bezüge zu relevanten Bereichen des Arbeitsrechts
  • Schnittstellen und Handlungsfelder der internen und externen Kommunikation
  • Datenschutzrechtliche Anforderungen aus EU-DSGVO und Arbeitnehmerdatenschutz
  • Auswirkungen auf bestehende Personal- und Organisationsprozesse aufgrund AGG, Repressalienverbot, Beweislastumkehr, Sanktionen und Schadensersatzpflichten
  • Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte der Akteure der Betrieblichen Mitbestimmung sowie Gleichstellung
  • Erfolgsfaktor Projektplanung und -umsetzung
  • Herausforderungen und Stolpersteine in der Verwaltungspraxis

Das Webinar richtet sich an

  • Beschäftigte aus den Bereichen Personal und Organisation der Öffentlichen Verwaltung
  • Datenschutzbeauftragte
  • Compliance-Beauftragte
  • weitere Interessierte, die mit der Umsetzung des Hinweisschutzgesetzes betraut werden
  • Akteure der Betrieblichen Mitbestimmung (Personalratsmitglieder, Schwerbehindertenvertretung)
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • Beschäftigte aus den Bereichen Rechnungsprüfung und Rechtsaufsicht

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Unsere Expertin

Kerstin Magnussen ist Verwaltungsfachwirtin, Personalfachkauffrau, Zertifizierte Projektmanagement-Fachfrau (GPM). Sie verfügt über langjährige Verwaltungserfahrung und ist Beraterin, Trainerin und Autorin (www.kerstin-magnussen.de).

Irrtümer/Änderungen vorbehalten

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Teilnahmegebühren und Leistungen

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Seminarunterlagen als PDF-Datei zum Download. Ein Teilnehmer darf nicht angemeldeten Personen das Mitteilnehmen nicht ermöglichen.

Ablauf

Dauer: 2,5 Stunden

13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Informationen zu unseren Webinaren

Wir führen unsere Webinare mit dem Tool Adobe Connect durch. Informationen zu den Systemvoraussetzungen und zum Ablauf eines Webinars finden Sie auf unsere Infoseite rund um Webinare.

Hier können Sie vorab einen Diagnosetest durchführen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Computer und Netzwerkverbindungen ordnungsgemäß konfiguriert sind.

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.

Über Umfang und Zweck dieser Datenverarbeitung, die Dauer der Speicherung sowie über Ihre Auskunfts-, Widerspruchs- und Beseitigungsrechte informiert detailliert unsere Datenschutzerklärung

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

NEU