Table of Contents Table of Contents
Previous Page  2 / 26 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 26 Next Page
Page Background www.WALHALLA.de

Juliane Girstmair,

Fachanwältin für Arbeitsrecht.

Dr. Christian Ostermaier,

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für

Handels- und Gesellschaftsrecht, Solicitor (England und Wales).

Sylvia Vogt,

Rechtsanwältin.

Bei SNP Schlawien Partnerschaft mbB betreuen die Autoren kleine und

mittelständische Unternehmen, familiengeführte Gesellschaften sowie

Einzelpersonen unter anderem in allen Fragen des Arbeitsrechts.

Ihre Mitarbeiter sind dann mal weg?

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub.

Das Bundesurlaubsgesetz bestimmt die Mindestanzahl an Urlaubs-

tagen. Für bestimmte Personengruppen (z.B. Jugendliche, Aus-

zubildende, schwerbehinderte Menschen, Seeleute oder Heim-

arbeiter) existieren ergänzend Sondervorschriften. Daneben kann

GKPG (TGKUVGNNWPI XQP FGT #TDGKVURƃKEJV CWEJ CWU GVNKEJGP CPFG

-

ren Gründen notwendig oder gewünscht sein, z.B. für ein Sabba-

VKECN \WT 2ƃGIG GKPGU #PIGJÒTKIGP \WT $GVTGWWPI GKPGU -KPFGU QFGT \WT

Weiterbildung.

Die richtige Urlaubsplanung und Urlaubsgewährung sind wichtig für rei-

bungslose Abläufe im Betrieb. Der neue Fachratgeber hilft, Streitigkeiten

rund um das Thema Urlaub und Freistellung zu vermeiden:

• Wie viele Urlaubstage stehen den Mitarbeitern zu?

• Wie muss das Urlaubsentgelt berechnet werden?

• Wann besteht ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung?

r 9CPP MÒPPGP 7TNCWDUCPURTØEJG XGTHCNNGP!

• Wann darf der Urlaub gekürzt werden?

r 9CPP FCTH QFGT OWUU UQPUV XQP FGT #TDGKVURƃKEJV HTGKIGUVGNNV YGTFGP!

r 9CU IKNV DGK 'NVGTP WPF 2ƃGIG\GKV!