Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  14 / 33 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 14 / 33 Next Page
Page Background

14

www.WALHALLA.de

Entstehungsgeschichte und Einführung in das Handbuch

eine eigene Dynamik erwächst, die sich in diesen Neuerungen nicht voll-

ständig abbilden bzw. mit ihnen steuern lässt. Fachkräfte der Arbeitsver-

mittlung, der Berufsberatung und im Fallmanagement stehen vor der Her-

ausforderung, die Berufs- und Arbeitsmarktchancen der betroffenen

Menschen in Beziehung zu ihrer konkreten Lebenssituation, ihren Ansprü-

chen und Erwartungen zu setzen. In den täglich stattfindenden Gesprä-

chen mit den Arbeit und Ausbildung, Rat und Hilfe suchendenden Men-

schen müssen Fachkräfte konkrete Lösungs- und Integrationsstrategien

entwickeln – und dies nicht selten unter unzureichenden Arbeitsmarktver-

hältnissen und limitierten Möglichkeiten der Betroffenen. Gute Arbeits-

marktkenntnisse, Kenntnisse der Berufs- und Bildungskunde sowie der

rechtlichen und fachlichen Grundlagen der Vermittlungs- und Integrations-

arbeit sind hierfür Voraussetzung. Diese Kenntnisse können ihre Wirkung

jedoch nur in einem belastbaren Arbeitsbündnis zwischen der Fachkraft

und dem jeweiligen Leistungsberechtigten entfalten. Dieses Arbeitsbünd-

nis ist das Ergebnis einer offenen, wertschätzenden, aber zielgerichteten

Kommunikation, die sich aus sozialintegrativen und beruflichen Bera-

tungsansätzen speist, sowie einer guten Kenntnis der regionalen Partner,

die zur Lösung bzw. Verbesserung nicht arbeitsmarktbezogener Schwierig-

keiten benötigt werden. Aus diesen Überlegungen heraus sind die inhalt-

lichen Schwerpunkte dieses Buches entstanden.

Das Handbuch umfasst insgesamt sechs Kapitel, die inhaltlich das abbilden,

was aus unserer Sicht zu den grundlegenden Kompetenzen einer beschäf-

tigungsorientierten Beratungs- und Integrationsarbeit gehört:

In

Kapitel 1

„Arbeitsmarkttheoretische Grundlagen“

gehen wir auf

wichtige arbeitsmarktbezogene Grundzusammenhänge ein, die ein

Verständnis für die Spezifik von Arbeitsmärkten im Vergleich zum Stan-

dardmodell des Gütertauschs vermitteln sollen. Anschließend werden

die wichtigsten Arten von Arbeitslosigkeit und Erklärungsansätze für

ihr Entstehen dargestellt.

Kapitel 2

„Bildungs- und Berufswissenschaften“

begründet zunächst,

warum die Behandlung von bildungs- und berufsbezogenen Themen-

stellungen als wesentliche Gegenstände beruflicher Beratung und Inte-

gration anzusehen sind; dies ist im Licht von beobachteten Erst- und

Folgegesprächen in der Praxis keineswegs immer eine Selbstverständ-

lichkeit. Im weiteren Verlauf des Kapitels stellen wir eine Reihe von

Übersichten über Bildungs- und Berufswege in Deutschland vor. Das Ka-

pitel will aber auch methodische Anhaltspunkte bieten, wie Fachkräfte

in der beschäftigungsorientierten Beratung und Vermittlung die

enorme Komplexität und Dynamik der Bildungs- und Berufslandschaft

bewältigen können.

Kapitel 3

„Vermittlung und Integration“

liefert einleitend einen Über-

blick über die geschichtliche Entwicklung der öffentlichen Arbeits- und

Ausbildungsvermittlung. Die Hauptteile des Kapitels beschäftigen sich