Katastrophenschutz in Deutschland für iOS (Apple App Store)

Die Vorteile dieser mobilen Rechtsbibliothek für die 'Westentasche' liegen auf der Hand: Die Fachinformationen sind stets abrufbereit, ohne dass eine Online-Verbindung notwendig ist. Die Aufbereitung ermöglicht es, auch unterwegs oder in Einsatz und Übung schnell nachzuschlagen.

In der App steht das Gesetzespaket 'Zivilschutzgesetze' zum Abonnement für jährlich 10,99 Euro zur Verfügung:

Die Gefahrenabwehr im Katastrophenfall ist in Deutschland Aufgabe der Länder. Der Bund stellt den Ländern Mittel zur Verfügung, die diese in ihre Katastrophenschutzmaßnahmen integrieren können; zudem unterstützt der Bund den Katastrophenschutz durch die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Für den Zivilschutz, also für alle nicht-militärischen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung im Verteidigungs- oder Spannungsfall, dagegen ist der Bund zuständig.

In dieser Gesetzessammlung finden Sie das Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz (ZSKG), die Vorschriften über das THW, die Sicherstellungsgesetze zu Ernährungs- und Energievorsorge, Transportorganisation, Sicherstellung der Post und Telekommunikation sowie zum Schutz der Wirtschaft und Betriebe.

Zudem finden Sie für die in den einzelnen Bundesländern geltenden Hilfeleistungsgesetze zum Brandschutz, zum Katastrophenschutz sowie die Rettungsdienstgesetze.

Alle Vorschriften in der Übersicht

Sicherstellungsgesetze
ABV: Anforderungsbehörden- und Bedarfsträgerverordnung
Arbeitssicherstellungsgesetz
ArbSV: Verordnung über die Feststellung und Deckung des Arbeitskräftebedarfs nach dem Arbeitssicherstellungsgesetz
BinSchSiV: Verordnung zur Sicherstellung des Binnenschiffsverkehrs
Bundesleistungsgesetz
EBewiV: Ernährungsbewirtschaftungsverordnung
EltLastV: Elektrizitätslastverteilungs-Verordnung
EltSV: Elektrizitätssicherungsverordnung
Energiesicherungsgesetz 1975
ErdölBevG: Erdölbevorratungsgesetz
ESG: Ernährungssicherstellungsgesetz
EWMV: Ernährungswirtschaftsmeldeverordnung
GasLastV: Gaslastverteilungs-Verordnung
GasSV: Gassicherungsverordnung
HeizölLBV: Heizöl-Lieferbeschränkungs-Verordnung
KraftstoffLBV: Kraftstoff-Lieferbeschränkungs-Verordnung
MinÖlBewV: Mineralölbewirtschaftungs-Verordnung
PTSG: Post- und Telekommunikationssicherstellungsgesetz
TKSiV: Telekommunikations-Sicherstellungs-Verordnung
Verkehrssicherstellungsgesetz
VerkLG: Verkehrsleistungsgesetz
Verordnung zur Sicherstellung des Eisenbahnverkehrs
Verordnung zur Sicherstellung des Luftverkehrs
Verordnung zur Sicherstellung des Seeverkehrs
Wirtschaftssicherstellungsgesetz
WiSiV: Wirtschaftssicherstellungsverordnung
WiSiV: Wirtschaftssicherstellungsverordnung

Baden-Württemberg
LKatSG: Landeskatastrophenschutzgesetz
RDG: Rettungsdienstgesetz
FwG: Feuerwehrgesetz

Bayern
BayRDG: Bayerisches Rettungsdienstgesetz
BayKSG: Bayerisches Katastrophenschutzgesetz
BayFwG: Bayerisches Feuerwehrgesetz
ILSG: Gesetz über die Errichtung und den Betrieb Integrierter Leitstellen
Verordnung über öffentliche Schallzeichen

Berlin/Brandenburg
Gesetz zu dem Staatsvertrag zwischen dem Land Brandenburg und dem Land Berlin über die Zusammenarbeit in der Notfallrettung
Staatsvertrag zwischen dem Land Brandenburg und dem Land Berlin über die Zusammenarbeit in der Notfallrettung
FwG: Feuerwehrgesetz Berlin
ExtNotfallplanVO KatSG: Verordnung über die externen Notfallpläne nach dem Katastrophenschutzgesetz Berlin
KatSG: Katastrophenschutzgesetz Berlin
RDG: Rettungsdienstgesetz Berlin
KatSD-VO: Verordnung über den Katastrophenschutzdienst Berlin
WerkfwVO: Verordnung über die Werkfeuerwehren Berlin
BbgRettG: Brandenburgisches Rettungsdienstgesetz
BbgBKG: Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz
Verordnung über den Landesrettungsdienstplan des Landes Brandenburg

Bremen
BremHilfeG: Bremisches Hilfeleistungsgesetz

Hamburg
HmbKatSG: Hamburgisches Katastrophenschutzgesetz
Anordnung zur Durchführung des Hamburgischen Katastrophenschutzgesetzes
Anordnung über die Einsetzung des Ausschusses für Katastrophenschutz
HmbRDG: Hamburgisches Rettungsdienstgesetz
Anordnung über die Einsetzung des Ausschusses für das Rettungswesen

Hessen
HBKG: Hessisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz
HRDG: Hessisches Rettungsdienstgesetz
Verordnung zur Durchführung des Hessischen Rettungsdienstgesetzes
Rettungsdienst-Notarztverordnung
Verordnung über die Qualitätssicherung im Rettungsdienst
FwOVO: Feuerwehr-Organisationsverordnung

Mecklenburg-Vorpommern
LKatSG M-V: Landeskatastrophenschutzgesetz
BrSchG: Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetz M-V
RDG M-V: Rettungsdienstgesetz

Niedersachsen
NKatSG: Niedersächsisches Katastrophenschutzgesetz
NBrandSchG: Niedersächsisches Brandschutzgesetz
FwVO: Feuerwehrverordnung
NRettDG: Niedersächsisches Rettungsdienstgesetz

Nordrhein-Westfalen
FSHG: Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung
RettG NRW: Rettungsgesetz NRW

Rheinland-Pfalz
LBKG: Brand- und Katastrophenschutzgesetz
RettDG: Rettungsdienstgesetz

Saarland
SBKG: Gesetz über den Brandschutz, die Technische Hilfe und den Katastrophenschutz im Saarland
SRettG: Saarländisches Rettungsdienstgesetz
RettBetriebsVO: Verordnung über den Betrieb von Unternehmen des Krankentransports
ILSG: Gesetz über die Errichtung und den Betrieb der Integrierten Leitstelle des Saarlandes

Sachsen
SächsBRKG: Sächsisches Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz
SächsKatSVO: Sächsische Katastrophenschutzverordnung
SächsFwVO: Sächsische Feuerwehrverordnung
SächsLRettDPVO: Sächsische Landesrettungsdienstplanverordnung

Sachsen-Anhalt
KatSG-LSA: Katastrophenschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt
RettDG LSA: Rettungsdienstgesetz Sachsen-Anhalt
BrSchG: Brandschutzgesetz
Waldbrandschutzverordnung

Schleswig-Holstein
LKatSG: Landeskatastrophenschutzgesetz
RDG: Rettungsdienstgesetz
BrSchG: Brandschutzgesetz

Thüringen
ThürBKG: Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz
ThürRettG: Thüringer Rettungsdienstgesetz

So funktioniert das In-App-Abonnement:

  • Abrechnung und Verwaltung erfolgt ausschließlich über Ihr iTunes-Konto.
  • Sobald Sie das In-App-Abonnement bestätigt haben, wird Ihr iTunes-Konto mit dem entsprechenden Betrag belastet.
  • Das Abonnement verlängert sich automatisch nach einem Jahr - einige Tage vor Ablauf des Abonnements erhalten Sie dazu von iTunes ein Erinnerungs-Mail.
  • Sie können die automatische Verlängerung bis 24 Stunden vor Ablauf über Ihre Kontoeinstellungen in iTunes ausschalten und auch dort jederzeit das Abonnement beenden.

Nach Beendigung des Abonnements können Sie selbstverständlich die Texte weiter nutzen. Eine Aktualisierung findet dann allerdings nicht mehr statt.

Systemvoraussetzungen:

  • iOS 5.0.1 oder neuer
  • Kompatibel mit iPhone, iPad oder iPod touch

Das perfekte Arbeitsmittel für unterwegs: Die Inhalte und Gesetze wurden speziell für iPhone und iPad von Apple aufbereitet. Mit der für Gesetzestexte entwickelten App können Sie die Vorschriften sowohl alphabetisch wie auch thematisch strukturiert abrufen. Die Suche und die Lesezeichenfunktion helfen, das Gesuchte schnell zu finden.

Tagesaktuelle Vorschriften durch den Kauf der App: Mit dem Kauf der App erhalten Sie den tagesaktuellen Vorschriftenbestand über einen Download auf Ihr Gerät geladen. Dieser Download dauert einige Minuten. Sie benötigen dazu eine stabile WLAN-Verbindung. Nach dem Download können Sie die Vorschriften unabhängig von einer Internet-Verbindung nutzen.

Updateservice nutzen: Wir bieten Ihnen zeitnahe Aktualisierung des Vorschriftenbestandes über ein Abonnement an (In-App-Kauf).

Gerätehinweis: Um die App nutzen zu können, benötigen Sie ein iPhone oder ein iPad mit iOS 7.1 oder neuer.

Weiterführende Infos: Hier finden Sie weitere Informationen zu den Funktionalitäten und zum Abschluss eines Abonnements: WALHALLA Apps für iPhone und iPad nutzen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Erhältlich als:
Bestellnummer:
9325501
zur App:
hier klicken
0,00
inkl. MwSt., Verkauf über den App Store
Digitaler Inhalt